Kunstförderung

Adidas eröffnet Atelier für Künstlerinnen

Die Künstlerinnen der Xchange-Kampagne. (Foto: Adidas)
Die Künstlerinnen der Xchange-Kampagne. (Foto: Adidas)

In Berlin-Kreuzberg hat der Sportartikelhersteller Adidas den Xchange-Space eröffnet. Damit will das Unternehmen Frauen in der Kunst unterstützen.

Xchange ist eine Initiative von Adidas Originals, die Künstlerinnen durch Raum, Ressourcen und Netzwerke unterstützen und den Einstieg in die Kunstbranche erleichtern soll. Im Jahr 2020 sind Frauen in Galerien, Auktionshäusern, Museen und in der öffentlichen Kunst noch immer deutlich unterrepräsentiert. Als Plattform für Fortschritt und Wandel möchte Xchange zu einem integrativen Dialog motivieren und das Talent in den Vordergrund stellen.

Vor Ort werden acht Künstlerinnen in der Zeit vom 13. Februar bis 1. Mai intensiv an ihren Kunstwerken arbeiten können, dabei werden sie von drei renommierten Kennerinnen der Branche, Karen Boros, Maike Cruse und Marie Mayer begleitet. Im Mai werden die Kunstwerke gemeinsam mit dem Kooperationspartner „Girls are awesome” auf dem Berliner Gallery Weekend vorgestellt. 

Björn Jäger, Vice President Brand Adidas: „Mit dem Xchange-Projekt möchten wir die Relevanz und Sichtbarkeit von Frauen in der Kunstszene schärfen und zu einem gleichberechtigten Kunstmarkt beitragen. Ganz im Sinne von „Change is a Team Sport“ verstehen wir Veränderung nicht als eine Einzeldisziplin, sondern als gemeinsamen Erfolg. Berlin als Ort für das Künstlerstudio hat in diesem Rahmen für uns einen besonderen Stellenwert – wie keine andere Stadt in Deutschland ist sie zum authentischen Mittelpunkt der Kreativszene und Ausdruck für Diversität und Inspiration geworden.”

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Laura Klesper / 17.02.2020 - 09:34 Uhr

Weitere Nachrichten