Onlinehandel

Amazon: Mehr Umsatz, weniger Gewinn

Jeff Bezos
Jeff Bezos

Amazon ist im ersten Quartal 2020 weiter deutlich gewachsen. Allerdings musste der Onlinehändler zugleich einen Gewinnrückgang verbuchen.

Amazon konnte in den ersten drei Monates des Jahres 2020 einen Gesamtumsatz in Höhe von 75,5 Mrd. Dollar erzielen. Das waren 26% mehr als im Vorjahreszeitraum. Zugleich ging der Nettogewinn auf 2,5 Mrd. Dollar zurück. Im ersten Quartal des Vorjahres standen unter dem Strich noch 3,6 Mrd. Dollar.

„Die aktuelle Krise stellt die Flexibilität und Widerstandsfähigkeit unseres Geschäftsmodells unter Beweis - und zugleich stehen wir vor der größten Herausforderungen unserer Unternehmensgeschichte“, erklärte Amazon-CEO Jeff Bezos. Weiterhin Kundenwünsche zu erfüllen und zugleich für die Sicherheit der Mitarbeiter zu sorgen, werde in den kommenden Monaten größte Anstrenungen erfordern, so Bezos weiter. „Sollten Sie Aktionär von Amazon sein, dann setzen Sie sich jetzt besser hin: Wir denken groß. Unter normalen Umständen würden wir im zweiten Quartal ein Betriebsergebnis von rund 4 Mrd. Dollar erzielen können – aber wir leben nicht in normalen Zeiten. Im Gegenteil. Wir werden diese 4 Mrd. Dollar und vielleicht sogar mehr in die Bewältigung der Coronakrise investieren.“ Bezos zählte dazu unter anderem Kosten für Schutzausrüstung, eine höhere Bezahlung von Mitarbeitern und den Aufbau eigener Testlabore. 

Helge Neumann / 04.05.2020 - 09:45 Uhr

Weitere Nachrichten