Onlinehandel

Amazon-Umsatz steigt um 20%

Jeff Bezos
Jeff Bezos

Der Onlinehändler Amazon hat im vergangenen Geschäftsjahr die Erlöse deutlich gesteigert. Das Plus lag bei 20%.

Insgesamt verzeichnet Amazon im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz in Höhe von 280,5 Mrd. Dollar. Unter dem Strich stand für das Unternehmen von Gründer und CEO Jeff Bezos ein Nettogewinn in Höhe von 11,6 Mrd. Dollar. Das sind 15% mehr als im Vorjahr. Im vierten Quartal legte der Umsatz von Amazon um 21% auf 87,4 Mrd. Dollar zu. Der Nettogewinn betrug 3,3 Mrd. Dollar.

„Die Amazon Prime-Mitgliedschaften nehmen von Jahr zu Jahr zu. Mittlerweile haben wir über 150 Mio. Prime-Mitglieder auf der ganzen Welt“, erklärte Jeff Bezos. Dies sei ein wesentlicher Faktor für das anhaltende Wachstum von Amazon.

Auf dem Heimatmarkt Nordamerika erzielte Amazon im vergangenen Jahr 61% der Erlöse. Das internationale Geschäft trug 27% bei, hinzu kommen die Amazon Web Services (AWS). Mit einem Wachstum in Höhe von 37% fiel das Plus bei diesen Internet-Diensten besonders hoch aus. International legte um 13%, während die Steigerung in Nordamerika bei 21% lag.

Für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres 2020 erwartet Amazon einem Umsatzanstieg zwischen 16% und 22% auf 69 bis 73 Mrd. Dollar.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 31.01.2020 - 10:56 Uhr

Weitere Nachrichten

Marco Kroner (li.) und Christian Kernbichl haben gemeinsam Merkkur gegründet. (Foto: Merkkur)

Was macht Merkkur?

„Wir sind sehr detailverliebt“

Marco Kroner und Christian Kernbichl sind wahre Amazon-Experten. Als ehemalige Mitarbeiter des E-Commerce-Riesen haben sie 2014 ihr eigenes Onlinehandelsunternehmen Merkkur gegründet. Wie haben sich die beiden in der Corona-Krise strategisch aufgestellt?