Verbundgruppe in der Schweiz

ANWR-Garant Swiss bietet Digital Fitness Check für Fachhändler

Hans Frautschi (Foto: ANWR Garant Swiss)
Hans Frautschi (Foto: ANWR Garant Swiss)

Die Händlerorganisation ANWR-Garant Swiss AG und der Schweizer Sportfachhandel-Verband ASMAS bieten Händlern einen digitalen Fitness Check an.

Ziel des digitalen Fitness Checks sei es, herauszufinden, wie sich die Händler digital positionieren und wie sie sich in diesem Bereich verbessern können, teilt die ANWR-Garant Swiss mit. Dabei stehe der gesamte digitale Bereich im Fokus, wie z.B. die Handhabung des Online-Shops, die digitalen Abläufe im Geschäft, Social Media oder der Versand von Newslettern. Der Test könne von den Geschäftsinhabern sowie auch von deren Mitarbeitenden anonym und direkt vor Ort ausgefüllt werden. Die gesammelten Tests werden von der Hochschule für angewandtes Management in München ausgewertet. Die anonymisierten Ergebnisse der Teilnehmenden werden miteinander verglichen. Nach der Analyse erhalten die Händler die Auswertung, welche in einem individuellen Termin persönlich oder telefonisch mit der ANWR-Garant Swiss AG und ASMAS besprochen wird. 

Absolviert hat den digitalen Fitness Check bereits Hans Frautschi, Geschäftsinhaber der Frautschi Sports AG in Schönried-Gstaad. Das Sportgeschäft im Berner Oberland bietet Sportgeräte zum Kauf oder zur Miete, dazu die passenden Outfits sowie ein Serviceangebot, ausgerichtet nach den Bedürfnissen der Kunden. Weil die Frautschi Sports AG keinen Online-Shop betreibt, stellte das Aufrechterhalten des Kundenkontakts während des Lockdown die größte Herausforderung dar. Um dennoch erreichbar zu sein, blieb Hans Frautschi per E- Mail in Kontakt. Auf diesem Weg gab es einige Bestellungen von Kunden. Die bestellten Produkte wurden vom Team im Geschäft direkt zu den Kunden nach Hause geschickt. Auch nach dem Lockdown steht Hans Frautschi einem Onlineshop noch immer kritisch gegenüber: „Wir merken immer wieder, dass die Kundschaft den persönlichen Kontakt und die kompetente Beratung sehr schätzt.“ Gleichwohl könne man sich digital besser positionieren und zeige sich offen gegenüber neuen Projekten. Mit der Auswertung des digitalen Fitness Check will der Unternehmer weitere Themen rund um die Digitalisierung angehen. 

   
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 22.07.2020 - 08:22 Uhr

Weitere Nachrichten