Verbundgruppe

ANWR zieht Bilanz

Heike Discher und Fritz Terbuyken (Foto: ANWR)
Heike Discher und Fritz Terbuyken (Foto: ANWR)

Auf der ANWR Campus Second zogen die beiden ANWR Schuh-Geschäftsführer Heike Discher und Fritz Terbuyken ein Fazit für das Jahr 2019. Die Bilanz wurde durch den Dezember getrübt.

Der Zentralregulierungsumsatz der ANWR Schuh/Garant in Deutschland ist 2019 auf 865 Mio. Euro gesunken. Im Vorjahr lag der ZR-Umsatz noch bei 885 Mio. Euro. Zugleich ging die Anzahl der Mitgliedsunternehmen auf 1.164 zurück –  54 Unternehmen weniger als 2018. Die Zahl der Verkaufsstellen entwickelte sich ebenso rückläufig und sank von 3.681 auf 3.466 zurück. Die Händler der ANWR beendeten das Jahr 2019 mit einem aufgelaufenen Umsatzplus in Höhe von 2,7%. Fritz Terbukyen, Geschäftsführer der ANWR Schuh, zeigte sich in Mainhausen mit dem Jahresverlauf insgesamt zufrieden. Allerdings habe der Dezember das Ergebnis getrübt. Die Branche habe ein „Desaster am Jahresende“ erlebt, so Terbuyken.

Die ANWR hat für 2019 auch die Umsatzentwicklung in Abhängigkeit vom Anteil des Online-Umsatzes erhoben. Demnach konnten Händler, die auch im E-Commerce aktiv sind, 2019 ein Umsatzplus in Höhe von 4,3% verzeichnen. Bei Händlern, die ausschließlich stationär aktiv sind, lag das Plus bei 2,0%. „Diese Zahlen zeigen uns, dass Frequenzverluste durch Online-Umsätze aufgefangen werden können“, so Fritz Terbuyken. Heike Discher, seit Herbst 2018 Geschäftsführerin der ANWR Schuh, ergänzte: „Es ist für den Handel enorm wichtig, sich intensiv mit dem Thema Onlinehandel zu beschäftigen.“

Positiv ist bislang auch die ZR-Umsatzentwicklung im Jahr 2020. Per Dekade 5/2020 konnte die ANWR ein Plus in Höhe von 3% im Vergleich zum Vorjahr verbuchen. „Wir sind gut gestartet, das ist erfreulich“, so Fritz Terbuyken. Vor dem Hintergrund der Coronavirus-Krise sei jedoch fraglich, ob diese Entwicklung anhalte.  

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 03.03.2020 - 14:09 Uhr

Weitere Nachrichten