Corona-Krise

Apple of Eden hebt Order-Deadline auf

Friedrich Lüning (Foto: Apple of Eden)
Friedrich Lüning (Foto: Apple of Eden)

Angesichts der Corona-Krise hat Apple of Eden das Orderfenster für Herbst/Winter 2020/21 deutlich ausgeweitet. Es könne auch kurzfristig Ware bestellt und geliefert werden, teilt die Schuhmarke mit. 

„Wir haben den üblichen Vororder-Rhythmus ausgesetzt“, berichtet Friedrich Lüning, der den Vertrieb von Apple of Eden verantwortet. Um dem krisengeplagten Schuhhandel entgegenzukommen, habe man für die Order Herbst/Winter 2020/21 die ansonsten übliche Deadline aufgehoben. „Der Handel kann auch im Juli oder August noch Ware bei uns bestellen, die wir dann innerhalb von wenigen Wochen ausliefern“, so Lüning. Dabei komme Apple of Eden zugute, das man in Portugal über eine eigene Produktion verfüge. „Mit dieser Maßnahme wollen wir ein Signal an den Handel senden. Dieser kann sich zu 100% auf die Bewältigung der aktuellen Herausforderungen widmen und dann anschließend im Sommer mögliche Lücken im Sortiment kurzfristig auffüllen.“

Helge Neumann / 03.04.2020 - 11:38 Uhr

Weitere Nachrichten

ANWR Order Messe in Mainhausen. (Foto: ANWR)

ANWR Order gut besucht

Messen

Am 10. September endete die Schuhmesse ANWR Order in Mainhausen. Die Verbundgruppe war mit dem Besuch sehr zufrieden.