Schuhhersteller

Ara startet Social Media-Aktion gegen Corona

Um auf die Wichtigkeit von Social Distancing hinzuweisen, hat Ara temporär sein Logo geändert. (Foto: Ara)
Um auf die Wichtigkeit von Social Distancing hinzuweisen, hat Ara temporär sein Logo geändert. (Foto: Ara)

Der Langenfelder Schuhhersteller Ara hat eine Spenden-Aktion gestartet, um im Kampf gegen Corona Menschen zu unterstützen, die besonders von der Situation betroffen sind.

Die Aktion richte sich an Menschen, die im Gesundheitssektor oder im Lebensmitteleinzelhandel arbeiten, im Homeoffice ihre Kinder betreuen oder der Nachbarschaft zur Seite stehen. 

Derjenige, der nominiert und auf dessen Wahl die Entscheidung fällt, wird ebenfalls belohnt und bekommt auch ein Paar Schuhe oder eine Tasche geschenkt. Täglich wechselt das Modell. Mit dabei sind Damenschuhe, Herrenschuhe und Handtaschen. So sollen jeden Tag Gewinnerpärchen unter den eingeschickten Vorschlägen ermittelt werden. Die Schuhe oder die Tasche sollen direkt an die betreffenden Personen geschickt werden. Die Aktion startet am 30. März 2020. Montags wird die Aktion auf Facebook und dienstags bis freitags auf Instagram bespielt. 

Zudem hat der Langenfelder Schuhhersteller beschlossen, temporär sein Logo zu ändern, um so auf die Wichtigkeit von Social Distancing hinzuweisen. Damit schließt er sich internationalen Unternehmen wie Coca Cola, McDonalds oder Audi/VW an.

Laura Klesper / 30.03.2020 - 15:54 Uhr

Weitere Nachrichten