Onlinehandel

Asos kann deutlich zulegen

Nick Beighton
Nick Beighton

Asos profitiert von der Corona-Krise. Die Umsätze des Onlinehändlers sind im Geschäftsjahr 2020 deutlich gestiegen.

Die Erlöse von Asos sind im zurückliegenden Geschäftsjahr 2020, das am 31. August endete, auf 3,6 Mrd. Euro gestiegen. Das entsprach einem Wachstum um 19% im Vergleich zum Vorjahr. Der Gewinn vor Steuern legte sogar um mehr als 300% von 36,5 Mio. Euro auf 156,8 Mio. Euro zu. Besonders stark konnte der Onlinehändler in der Region Europa zulegen, hier belief sich das Plus auf 22%. Auf dem Heimatmarkt Großbritannien stiegen die Umsätze um 18%. Nach Angaben des Unternehmens stieg die Anzahl der aktiven Kunden im Jahresverlauf um 3,1 Mio. auf nunmehr 23,4 Mio. 

„Ich bin zufrienden mit den Fortschritten, die wir in diesem Jahr erreicht haben. Aber es gibt noch mehr zu tun“, erklärte Asos CEO Nick Beighton. Das Leben der Kundinnen und Kunden werde auch weiterhin durch die Corona-Krise gestört bleiben. Darauf müsse sich Asos als eines der führenden E-Commerce-Unternehmen der Modebranche flexibel einstellen. 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 14.10.2020 - 08:54 Uhr

Weitere Nachrichten

schuhkurier-Chefredakteurin Petra Steinke (Foto: Natalie Färber)

Kommentar: Masken

Ein Kommentar von Petra Steinke

Die Inzidenzen erreichen Rekordwerte. Zugleich lassen frühlingshafte Temperaturen und die Aussicht auf weitere Lockerungen die Menschen in die Städte strömen. Eine Herausforderung, für die es aber eine sinnvolle Lösung gibt.