Grundgebühren entfallen vorerst

Atalanda öffnet seine Plattform

Atalanda öffnet ab sofort seine Plattform für alle Händler, Gastronomen, Handwerker und Dienstleister aus allen Städten in Deutschland. Zudem setzt die Plattform die Grundgebühren für bestehende und neue Teilnehmer bis Ende Juli aus. 

Mit dieser Maßnahme wolle man die Teilhabe am Local Commerce für jedes Unternehmen, unabhängig davon, ob Atalanda bereits in der Stadt aktiv ist, ermöglichen, teilt das Unternehmen mit. Gewerbetreibende können sich bei Atalanda direkt online registrieren und in den nächsten Wochen ohne Grundgebühren Produkte, Angebote und Services verkaufen.

„Für uns ist die deutschlandweite Öffnung des Portals ein logischer Schritt, der in absehbarer Zeit auch ohne die Corona-Krise geplant war“, verrät CEO Roman Heimbold. „Die Funktionen unserer Plattform sind mittlerweile so umfangreich und auf die besondere Verbindung zwischen Online und Offline ausgerichtet, dass wir jedem stationären Unternehmen helfen können.“

Teilnehmer bekommen ihre eigene Präsenz auf der Atalanda-Plattform und sind darüber auf der landesweiten Plattform von Atalanda auffindbar. Verdichtet sich das Angebot innerhalb einer Region, bildet Atalanda daraus zusätzlich eine lokale Plattform. 

Ohne Programmierkenntnisse können die Teilnehmer mit Hilfe von über 200 verschiedenen Funktionen ihre Geschäfte und Services digitalisieren. Händler können zudem ihre Warenwirtschaftssysteme anschließen oder Kooperationen mit Verbundgruppen und Marken zurückgreifen. Gastronomen hinterlegen ihre Speisekarten und Lieferdienste, Dienstleister ihre Services mit einem Terminvereinbarungstool.

„Jede Krise birgt auch Potential und wir sehen mit Freude, dass viele Händler, Gastronomen und Dienstleister die Zeit nutzen, und ihre Online-Aktivitäten ausbauen!“, so Roman Heimbold.

Atalanda betreibt ein landesweites Portal mit lokalen Online-Marktplätzen in über 30 Städten in Deutschland und Österreich. Kunden können überprüfen, welche Produkte und Angebote in der Nähe verfügbar sind, um dann die Entscheidung für eine Online-Bestellung mit oftmals taggleicher Lieferung oder für einen schnellen Kauf direkt im Geschäft vor Ort zu treffen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 07.05.2020 - 12:17 Uhr

Weitere Nachrichten

schuhkurier-Chefredakteurin Petra Steinke (Foto: Natalie Färber)

Kommentar: Masken

Ein Kommentar von Petra Steinke

Die Inzidenzen erreichen Rekordwerte. Zugleich lassen frühlingshafte Temperaturen und die Aussicht auf weitere Lockerungen die Menschen in die Städte strömen. Eine Herausforderung, für die es aber eine sinnvolle Lösung gibt.