Ausstellung in London

Bags: Inside Out

Jane Birkins „Birkin-Bag“ von Hermés. (Foto: Les 3 marches de Catherine B)
Jane Birkins „Birkin-Bag“ von Hermés. (Foto: Les 3 marches de Catherine B)

In einer neuen Ausstellung widmet sich das Victoria & Albert Museum in London dem ultimativen Accessoire: der Handtasche.

Die Ausstellung „Bags: Inside Out“ im Victoria & Albert Museum öffnet am 21. November. Nach Angaben der Kuratoren handelt es sich dabei um die umfassendste Präsention von Taschen in Großbritannien. Gezeigt werden insgesamt 300 Modelle aus mehreren Jahrhunderten, darunter auch königliche Börsen oder Versandboxen, die von Winston Churchill genutzt wurden. Darüber hinaus finden sich im Victoria & Albert Museum einige Exponate, die Kultstatus genießen. Die Besucher erwartet so unter anderem eine „Kelly“-Bag, die Hermés zu Ehren von Grace Kelly entworfen hat, oder eine „Lady Dior“ Handtasche, die nach Prinzessin Diana benannt wurde. Nicht fehlen darf zudem eine „Baguette“ Clutch von Fendi, die Sarah Jessica Parker in einer der ikonischen Szenen in „Sex and the City“ gestohlen wurde. 

Die Ausstellung wird von Mulberry unterstützt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Helge Neumann / 17.09.2020 - 09:02 Uhr

Weitere Nachrichten

Der neue Timberland-Store in West End. (Foto: Timberland)

Store Check: Timberland in London

Bildergalerie

Der neue Timberland-Store im Londoner West End möchte Kunden zum Thema Nachhaltigkeit informieren. Bepflanzte Wände, echte Pflanzen und natürliche Elemente verleihen dem Store ein Dschungel-Feeling.