Corona-Krise

Bama setzt vorerst Lieferungen aus

Der Furniturenhersteller Bama setzt auf Grund der Corona-Krise vorerst alle Bestellungen aus. Individuelle Lösungen seien aber dennoch möglich.

Man werde bei einer gewünschten Bestellung individuelle Möglichkeiten prüfen, so Bama in einem offenen Brief. Das Unternehmen verzichte zudem auf Dienstreisen, Schulungen und externe Termine. Auch arbeite ein Großteil der Belegschaft aus dem Homeoffice und per Mail und Telefon weiterhin wie gewohnt erreichbar.

Bama betont, mit den Schritten wolle man der eigenen gesellschaftlichen Verpflichtung nachkommen und dazu beitragen die Ausbreitung des Virus zu entschleunigen.

Laura Klesper / 25.03.2020 - 09:29 Uhr

Weitere Nachrichten