Nachhaltigkeit

Brütting und Geka Sport arbeiten klimaneutral

Geka Sport und Brütting unterstützen nachhaltige Projekte. (Foto: Geka/Brütting)
Geka Sport und Brütting unterstützen nachhaltige Projekte. (Foto: Geka/Brütting)

Geka Sport und Brütting wollen ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Beide Unternehmen arbeiten dank Kompensationen künftig klimaneutral. 

„Der Klimawandel ist eine große Herausforderung und wir müssen diesen dringend begrenzen. Ein Gelingen der Emissionsminderungen hängt ganz wesentlich von dem freiwilligen und konsequenten Handeln der Wirtschaft in den Industrieländern ab“, teilen Geka Sport und Brütting mit. Aus diesem Grund seien die Treibhausgasemissionen des Unternehmens durch die Fokus Zukunft GmbH & Co. KG erfasst und durch den Erwerb von insgesamt 1.672 Klimaschutzzertifikaten für 2019 und 2020 ausgeglichen worden. Mit diesen Zertifikaten wird ein Windkraftprojekt in Indien und ein Waldaufforstungsprojekt in Uruguay unterstützt.

„Für die Kompensation der von uns verursachten Treibhausgase haben wir die Auszeichnung ’klimaneutrales Unternehmen’ erhalten.Darüber hinaus arbeiten wir natürlich mit Nachdruck daran, unseren CO2-Fußabdruck weiter zu verringern“, heißt es seitens Geka Sport und Brütting.

Helge Neumann / 30.03.2020 - 11:24 Uhr

Weitere Nachrichten