Messe in Mainhausen

Campus Second verzeichnet Besucherrückgang

Campus Second in Mainhausen (Foto: ANWR Schuh GmbH)
Campus Second in Mainhausen (Foto: ANWR Schuh GmbH)

Die Verantwortlichen der ANWR Schuh GmbH zeigen sich zufrieden mit dem Verlauf der Campus Second. Man habe angesichts der Corona-Situation eine „gute Besucherfrequenz“ verzeichnet. Gleichwohl waren erheblich weniger Händler in Mainhausen als gewohnt. 

Knapp 1.000 Besucher aus 340 Unternehmen kamen laut ANWR zur Campus Second nach Mainhausen. Sie hatten Gelegenheit, 260 Marken bzw. deren Kollektionen zu sichten. Laut den Organisatoren entspricht das Besucheraufkommen einem Minus von rund 20%.

„Mit aller gebotenen Vorsicht: Wir dürfen nicht kopflos werden und sollten vorbereitet sein auf die Zeit nach der Krise", erklärte ANWR Schuh-Geschäftsführer Fritz Terbuyken. Trotz des Besucherrückgangs sei es richtig gewesen, an dem Messetermin festzuhalten.

Die Frage, welche mittel- und langfristigen Auswirkungen das Virus und seine Folgen auf die Warenversorgung haben kann, wurde auf der Messe rege diskutiert. Aber auch die neue Schuhmode stand im Fokus der Gespräche. Gefragte Themen waren laut ANWR Schuh GmbH Sneaker in allen Facetten sowie kernige Boots und Stiefel mit markanten Sohlen. 

Am 31. März/1. April wird die ANWR Messe Fashion Days dem Fachhandel nochmals Gelegenheit geben, die Sortimente abzurunden. 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 06.03.2020 - 09:48 Uhr

Weitere Nachrichten

ANWR: Überblick über Online- und stationäre Umsätze. (Chart: ANWR)

ANWR Schuh GmbH: Online-Umsätze wachsen

Verbundgruppe

Anlässlich der Campus Second stellte die ANWR Schuh GmbH Zahlen zur Geschäftsentwicklung vor. Die beiden Geschäftsführer Fritz Terbuyken und Michael Decker präsentierten außerdem neue Module und Serviceangebote.