„Mobilitätsnetzwerk schaffen“

Carpisa eröffnet Store in Mailand

Carpisa eröffnete einen neuen Store in Mailand (Foto: Carpisa / Helbiz)
Carpisa eröffnete einen neuen Store in Mailand (Foto: Carpisa / Helbiz)

Die italienische Taschen- und Reisegepäckmarke Carpisa hat einen neuen Flagship-Store in Mailand eröffnet. Gleichzeitig ging sie eine ungewöhnliche Partnerschaft ein.

Der neue Concept Store befindet sich in der Via Dante in einem eleganten Gebäude aus dem frühen 20. Jahrhundert. Mit einer Fläche von 300 qm auf einem der wichtigsten Plätze der Stadt erstreckt er sich über zwei Etagen. 

Das Geschäft soll den Stil und alle Welten der Marken Carpisa und Go Carpisa verbinden. Dafür wollten die Architekten Ivo Maria Redaelli, Adamo Tortoli und Simona Martelli einen modernen, raffinierten Raum schaffen. Materialien, Farben und die Beleuchtung zeichnen sich nach eigenen Angaben durch ihre Nachhaltigkeit aus: So bestehen die Bodenklebstoffe etwa aus recycelten Materialien, alle Möbel wurden unter Verwendung von Energie aus erneuerbaren Quellen hergestellt.

Ein Werk des Architekten und Künstlers Alessandro Ciambrone heißt die Besucher im Laden willkommen. Inspiriert von einer imaginären Reise von Neapel nach Mailand zeigt das Wandbild einige der architektonischen Symbole dieser beiden Städte. Auch für die zehn weiteren Carpisa-Läden in Italien und im Ausland sollen Wandbilder erstellt werden, die einen Bezug zum jeweiligen Standort und der Stadt herstellen.

 

Carpisa kooperiert mit Helbiz

 

Mit der Store-Eröffnung startete der Lederwarenanbieter außerdem eine Partnerschaft mit dem E-Roller-Anbieter Helbiz. Anlässlich der Eröffnung erhalten kaufende Kunden einen Gutschein für die 30-minütige Nutzung eines Helbiz-Scooters. Darüber hinaus wird es in allen 400 italienischen Filialen von Carpisa und Go Carpisa ab Ende November möglich sein, einen Helbiz-Elektroroller zu mieten. Im Dezember soll eine Kapselkollektion mit modularem Zubehör für die Mikromobilität auf den Markt kommen.

Salvatore Palella, CEO von Helbiz, sagt: „Unser langfristiges Ziel ist es, diese Zusammenarbeit zu erweitern, um ein echtes 360-Grad-Mobilitätsnetzwerk zu schaffen.“

Gianluigi Cimmino, CEO der Pianoforte Holding, ergänzt: „Diese Eröffnung ist für uns sehr wichtig, da sie einen weiteren Schritt zur Stärkung der Produkte von Carpisa und Go Carpisa darstellt.“ 

 

Mehr zu Carpisa

 

Die Marke Carpisa wurde im Jahr 2001 gegründet. Sie gehört zur Kuvera S.p.A unter dem Dach der Pianoforte Holding.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Tobias Kurtz / 20.10.2020 - 12:04 Uhr

Weitere Nachrichten