Schuhhandel

CCC will bis 2022 massiv wachsen

Store von CCC. (Foto: CCC)
Store von CCC. (Foto: CCC)

CCC hat ambitionierte Wachstumsziele bis 2022 beschlossen. Der polnische Schuhfilialist ist unter anderem an der Hamm Reno Group beteiligt.

Laut der neuen Unternehmensstrategie von CCC für die Jahre 2020 bis 2022 will der Schuhhändler den Umsatz bis Ende 2022 auf rund 2 Mrd. Euro steigern. Im vergangenen Jahr erzielte CCC nach vorläufigen Zahlen Erlöse in Höhe von 1,35 Mrd. Euro. 2014 lag der CCC-Umsatz noch bei 460 Mio. Euro. Zugleich soll die operative Marge auf 8,5% bis 9% steigen.

Eine zentrale Rolle in den Plänen von CCC spielt der Ausbau des Onlinegeschäfts. Dieses soll bis 2022 rund 40% der Umsätze erwirtschaften. 2019 lag der Anteil bei rund 25%. Einen detaillierten Überblick über die CCC-Strategie für 2020 bis 2022 finden Sie hier.

Seit Anfang 2019 ist CCC mit 30% an der HR Group aus Osnabrück beteiligt. Dabei hat CCC bis zum 31. Januar 2021 die Option, die Beteiligung an dem deutschen Schuhhändler zu erhöhen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 04.02.2020 - 11:21 Uhr

Weitere Nachrichten

Stefan Genth auf dem Handelskongress 2021 in Berlin. (Foto: HDE)

Einzelhandelsumsatz schrumpft um 2%

HDE-Prognose für 2022

In einer aktuellen Umfrage des HDE rechnen 44% von 800 befragten Unternehmen mit sinkenden Umsätzen. Der Verband geht für dieses Jahr von einem nominalen Umsatzwachstum von 3% im Vergleich zum Vorjahr aus, inflationsbereinigt rutscht der Einzelhandel 2% ins Minus.