Schuhindustrie

Clarks sucht offenbar Investor

Clarks verhandelt laut Medienberichten mit Investoren über eine Beteiligung. In der vergangenen Woche hatte das Unternehmen einen umfangreichen Stellenabbau angekündigt.

Clarks befindet sich aktuell in Gesprächen mit möglichen Investoren. Das berichten britische Medien. Dabei soll es um eine Minderheitsbeteiligung gehen, die dem Traditionsunternehmen 100 bis 200 Mio. Pfund einbringen könnte. Die Verhandlungen sollen sich jedoch noch in einem sehr frühen Stadium befinden. Käme es jedoch zu einer Beteiligung eines externen Investores an Clarks, würde dies den Anteil der Familie Clark an dem Unternehmen reduzieren. Aktuell liegt dieser bei 85%. 

Mitte Mai hatte Clarks angekündigt, im Rahmen einer umfangreichen Restrukturierung 900 Arbeitsplätze gestrichen. Im April war zudem bekannt geworden, dass der Schuhhersteller drei renommierte Unternehmensberatungen engagiert hat: KPMG, Deloitte und PricewaterhouseCoopers. Diese sollen Clarks bei der Transformation unterstützen. 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 25.05.2020 - 09:36 Uhr

Weitere Nachrichten

Clarks präsentiert neuen CEO. (Foto: Clarks)

Neuer CEO bei Clarks

Personalie

Clarks hat seine Suche nach einem neuen CEO abschließen können. Der neue Chef soll ab April die Führung im Unternehmen übernehmen.