Beschlüsse am 6. Mai

Corona-Maßnahmen: Alle Händler dürfen öffnen

Die 800 qm-Begrenzung für den Handel gilt nicht mehr. (Foto: Unsplash)
Die 800 qm-Begrenzung für den Handel gilt nicht mehr. (Foto: Unsplash)

Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Chefs der Bundesländer haben sich am 6. Mai auf umfangreiche Lockerungen der Corona-Maßnahmen verständigt. Die Kontaktbeschränkungen werden bis zum 5. Juni verlängert. Der Handel darf unabhängig von der Flächengröße öffnen.

Angesichts der niedrigen Infektionszahlen dürfen sich Menschen nicht nur mit Mitgliedern der Kernfamilie im öffentlichen Raum aufhalten, sondern auch mit den Personen eines weiteren Hausstandes. Dies soll durch eine Maskenpflicht in bestimmten öffentlichen Bereichen ergänzt werden. Bestehen bleibt die Vorgabe, Abstand von 1,50 Metern zu anderen Menschen zu halten.

Alle Geschäfte können unabhängig von ihrer Fläche unter Auflagen zur Hygiene und zur Steuerung des Zutritts wieder öffnen. Eine maximale Personenzahl (Kunden und Personal) bezogen auf die Verkaufsfläche ist dabei einzuhalten. Auch ist sicherzustellen, dass ausreichend Abstand zwischen den Kunden bzw. Kunden und Personal besteht. So soll die Ansteckungsgefahr im Geschäft reduziert werden, zugleich aber auch der Publikumsverkehr im öffentlichen Raum reduziert werden.

Angesichts deutlicher regionaler Unterschiede sei es wichtig, so die Bundeskanzlerin, dass es einen „Notfallmechanismus“ gebe, um regional schnell reagieren zu können, falls es zu einem deutlichen Anstieg der Neuinfektionen komme. Der Notfallmechanismus sieht vor, dass bei mehr als 50 Neuinfektionen unter 100.000 Einwohnern in einzelnen Landkreisen oder kreisfreien Städten in einem Zeitraum von sieben Tagen wieder regional verschärfte Beschränkungen gelten.

Angela Merkel erklärte in einer Pressekonferenz am 6. Mai, sie habe ein gutes Gefühl mit den jüngsten Beschlüssen. Deutschland gehe einen „mutigen Weg“, auch, weil man „weiten Teilen der Wirtschaft keinerlei Verbote verhängt“ habe.

 
Petra Steinke / 06.05.2020 - 16:00 Uhr

Weitere Nachrichten