Ranking

Das sind die wichtigsten Kinderschuhmarken

schuhkurier hat das Ranking für Kinderschuhe im Herbst/Winter 2019/20 erstellt. (Foto: Blue Seven)
schuhkurier hat das Ranking für Kinderschuhe im Herbst/Winter 2019/20 erstellt. (Foto: Blue Seven)

schuhkurier hat gemeinsam mit dem European-Clearing-Center die Top-Ten der Kinderschuhlieferanten in der Saison Herbst/Winter 2019/20 ermittelt.

Traditionell veröffentlicht schuhkurier am Saisonende Ranglisten der wichtigsten Marken je Segment. Den Auftakt machen wie gewohnt die Kinderschuhe. So hat das European-Clearing-Center (ECC) erneut auf Basis der ERIX-Marktdatenbank die Top-Ten bei Klein- und Großkindern der Saison Herbst/Winter 2019/20 ermittelt. Stichtag der Auswertung war der 30. Januar.

Ricosta und Superfit beherrschen den Markt

In der Kategorie der Kleinkinderschuhe hatte in den vergangenen Monaten eindeutig Ricosta die Nase vorn. Für den Schuhhersteller aus Donaueschingen wurde ein Marktanteil in Höhe von 34,9% ermittelt. Auf dem zweiten Platz rangiert Superfit. Die Marke aus Österreich kommt auf einen Marktanteil in Höhe von 28%. Mit großem Abstand auf dieses Duo folgt Lurchi auf Platz 3. Die höchste Abverkaufsquote hat Bisgaard mit 73,8%.

Bei den Großkinderschuhen ist der Vorsprung von Superfit und Ricosta auf die Konkurrenz weitaus weniger ausgeprägt. Allerdings belegt Superfit mit 17,0% Marktanteil unangefochten Platz 1. Ricosta liegt dahinter nur knapp vor Nike. Deutlich aufgeholt hat zudem Adidas, das den Marktanteil von 5,3% auf 8,6% steigern konnte.  

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 06.02.2020 - 09:17 Uhr

Weitere Nachrichten

Stefan Genth auf dem Handelskongress 2021 in Berlin. (Foto: HDE)

Einzelhandelsumsatz schrumpft um 2%

HDE-Prognose für 2022

In einer aktuellen Umfrage des HDE rechnen 44% von 800 befragten Unternehmen mit sinkenden Umsätzen. Der Verband geht für dieses Jahr von einem nominalen Umsatzwachstum von 3% im Vergleich zum Vorjahr aus, inflationsbereinigt rutscht der Einzelhandel 2% ins Minus.