Frequenz-Analyse von Sensormatic

Das werden die besucherstärksten Einkaufstage

Zumindest was die Spitzeneinkaufstage vor Weihnachten 2020 betrifft, halten die deutschen Verbraucher an Gewohntem fest und bevorzugen die Adventssamstage für den Geschenkekauf. (Foto: svetikd / Sensormatic Solutions)
Zumindest was die Spitzeneinkaufstage vor Weihnachten 2020 betrifft, halten die deutschen Verbraucher an Gewohntem fest und bevorzugen die Adventssamstage für den Geschenkekauf. (Foto: svetikd / Sensormatic Solutions)

An welchen Tagen werden besonders viele Verbraucher in die deutschen Innenstädte kommen? Sensormatic Solutions prognostiziert die fünf besucherstärksten Einkaufstage. 

Die Daten von Sensormatic wurden auf Grundlage des Besucherzahlen-Index erhoben, der rund 40 Mrd. Kundenbesuche pro Jahr erfasst. Demnach wird in diesem Jahr der vorletzte Samstag vor Weihnachten (12. Dezember) der Einkaufstag mit der höchsten Kundenfrequenz sein. Grund dafür sei die Tatsache, dass deutsche Verbraucher früh mit dem Geschenkekauf beginnen werden, teilt das Tochterunternehmen von Johnson Controls mit. Erhebungen unter mehr als 1.000 deutschen Verbrauchern haben demnach ergaben, dass mehr als ein Viertel (26 %) der Deutschen bereits vor oder im Laufe des Oktobers mit ihren Weihnachtseinkäufen beginnen. Fast zwei Fünftel (39 %) starten damit im November. Es wird erwartet, dass der frühe Beginn der Weihnachtseinkäufe den sonst üblichen Anstieg an Last-Minute Einkäufen im Dezember abflachen wird. Der vorgezogene Start der Einkäufe begründet sich zum Teil mit Befürchtungen vor einer Ausweitung lokaler Lockdowns wegen Covid-19 sowie vor möglicher Warenengpässe.

Während der Black Friday selbst nicht zu den fünf Spitzeneinkaufstagen zählt, ist der Samstag nach dem Black Friday (28. November) voraussichtlich der Tag mit der drittstärksten Besucherfrequenz im Jahr 2020. Dies zeigt, dass die Strahlkraft aufgrund Rabattveranstaltungen auch in diesem Jahr hinsichtlich des Besucheraufkommens eine wichtige Rolle bei der Steigerung der Käuferzahlen im stationären Handel spielen wird, da Verbraucher zunehmend preisbewusster werden. Die von Sensormatic unter 1.000 deutschen Käufern durchgeführte Untersuchung ergab auch, dass der Preis für 40% der Verbraucher an erster Stelle stand, wenn sie sich beim Einkauf für den stationären Handel entschieden. Dies bestätigt erneut die Bedeutung von Rabattevents wie Black Friday, um das Nachfragepotenzial zu erschließen und Kunden zum Besuch im Ladengeschäft zu bewegen.

Sensormatic Solutions prognostiziert die fünf besucherstärksten Einkaufstage: 

Platz 1.     12. Dezember 2020 - 2. Samstag vor Weihnachten

Platz 2.     19. Dezember 2020 - Super Saturday (letzter Samstag vor Weihnachten)

Platz 3.     28. November 2020 - Samstag nach Black Friday

Platz 4.     05. Dezember 2020 - 3. Samstag vor Weihnachten 

Platz 5.     02. Januar 2021 - Samstag nach Neujahr

Thomas Hillebrand, General Manager für Mittel- und Osteuropa bei Sensormatic sagte: „In diesem Jahr wird mehr denn je die Leistung der Einzelhändler während der Spitzeneinkaufszeiten entscheidend sein. Trotz der digitalen Beschleunigung, die wir während der Pandemie erlebt haben, bleiben Ladengeschäfte ein wesentlicher Bestandteil dieses Erfolgs. Normalerweise bedeutet das, das Einkaufserlebnis in den Geschäften zu verbessern, damit der Verkauf sowie die Kunden- und Markenbindung gefördert werden. Aber wie vieles in diesem Jahr ist das, was eine gute Kundenerfahrung an Weihnachten 2020 ausmachen wird, ganz anders als sonst.  Wir gehen davon aus, dass die Kunden weniger häufig im Laden, dafür aber zielgerichteter einkaufen werden, was jeden Besuch wertvoller denn je macht.“Die Erhebung von Sensormatic ergab, dass für die deutschen Verbraucher beim Weihnachtseinkauf nach dem Preis die Verfügbarkeit der Produkte der zweitwichtigste Faktor ist (29 %), gefolgt von Sauberkeit und Hygienemaßnahmen in den Geschäften (20 %).

   
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 27.10.2020 - 11:01 Uhr

Weitere Nachrichten