European Clearing Center

Datenclearing: ECC soll Branchenlösung werden

Logo von SPOCC
Logo von SPOCC

ANWR und SABU sowie der HDS/L und die Warenwirtschaftsanbieter Etos und Brandt Retail-Gruppe verständigen sich auf eine Branchenlösung auf Basis des European Clearing Centers. Die Aktivitäten der SPOCC GmbH & Co KG sollen in das ECC integriert werden. Auch auf Gesellschafterebene des ECC gibt es Veränderungen. 

Das ECC soll zur Infrastrukturplattform der Branche werden, auf der verschiedene digitale Anwendungen schnell und sicher angebunden werden können. Alle Marktteilnehmer können sich laut den Betreibern unabhängig vom Warenwirtschaftssystem anschließen.

„Das ist ein Meilenstein auf dem Weg zu neuen Partnerschaften“, so Frank Schuffelen, Vorstandssprecher der ANWR Group. „Damit rückt die Schuhbranche im Sinne aller Beteiligten enger zusammen.“ Stephan Krug, Geschäftsführer SABU, erklärt: „Endlich haben wir eine Lösung, hinter der die gesamte Branche steht und die mit vereinten Kräften weiterentwickelt wird.“

„Mit dem ECC haben wir zukünftig eine Plattform für die gesamte Branche, offen für alle Händler und Hersteller, die die Zusammenarbeit deutlich vereinfacht und die Geschwindigkeit in einem immer schneller werdenden Markt erhöht“, betont Carl- August Seibel, Präsident des HDS/L.

Mit den Leistungsbausteinen Produkt-Content-Daten, Bildmaterial, Bestands- und Verkaufsdaten können auf der Infrastruktur-Plattform des ECC verschiedene Produkte wie Warentrading und Digital Signage angeboten werden.
 

Veränderungen auf Gesellschafterebene
 

Zur Umsetzung der gemeinsamen Ziele sei die Gesellschafterstruktur der European-Clearing-Center GmbH & Co. KG angepasst worden, heißt es in einer Mitteilung zum ECC. ANWR, SABU und HDS/L erhöhen demnach ihre Gesellschafteranteile auf jeweils 20%, im Gegenzug hält Etos 40% der Gesellschaftsanteile. Gleichzeitig stellt die ANWR neben dem bereits amtierenden Jörg Frommann von ETOS zukünftig einen zweiten Geschäftsführer für die Bereiche Vertrieb und Marketing.
Die Aktivitäten unter dem Dach der SPOCC GmbH & Co. KG, einer Kooperation der Warenwirtschaftsanbieter Brandt Software-Produkte GmbH und ETOS GmbH, werden in einer nächsten Phase in das ECC überführt.

Das ECC wird von der Brandt Retail-Gruppe (mit den IT-Systemen BITS und HIS), der EBG Data (mit dem IT-System IPOS) und der ETOS-Gruppe (mit dem IT-System Apollon) als Kooperationspartner eng begleitet und unterstützt. Weitere Plattformpartner werden sukzessive und zu verschiedenen Themen über Partnerschaftsverträge an die offene Plattform ECC angebunden.

Nächste Schritte seien nun nach Angaben der Protagonisten der gemeinsame Ausbau der Servicepalette des ECC sowie die Gewinnung und Anbindung weiterer Händler und Lieferanten. 

 
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 04.08.2020 - 16:29 Uhr

Weitere Nachrichten