Personalie

Deichmann-Sohn in Geschäftsführung berufen

Heinrich Deichmann
Heinrich Deichmann

Zum 1. August 2020 ist Samuel Deichmann als neues Mitglied der Geschäftsführenden Direktoren der Deichmann SE in das Unternehmen eingetreten.

Mit Samuel Deichmann beginnt die 4. Generation der Familie, aktiv im Unternehmen Verantwortung zu übernehmen. „Wir verstehen diesen Schritt als klares Bekenntnis zur Kontinuität unseres Unternehmens als Familienunternehmen, das wir auch in Zukunft mit den Werten fortführen wollen, mit denen mein Großvater, mein Vater und ich diese Firma geführt haben“, kommentierte Heinrich Deichmann die aktuelle Entwicklung.

Samuel Deichmann habe sich in den letzten Jahren systematisch auf seine Aufgabe vorbereitet, teilt das Unternehmen aus Essen mit. Dazu gehörten auch immer wieder Praktika im elterlichen Unternehmen Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre (Bachelor & Master) kamen verschiedene Stationen außerhalb der eigenen Unternehmensgruppe hinzu. So hat der 27-Jährige in Berlin zwei Jahre lang für die führende Strategie-Beratungen BCG mit dem Schwerpunkt auf Konsumgüter und Marketing / Sales als Berater gearbeitet. Es folgten mehrere Monate bei einem renommierten Venture Capital Fonds in Berlin und San Francisco, der tiefe Einblicke in neue  digitale Geschäftsmodelle vermittelt hat. Danach war er für About You in Hamburg tätig. Unter anderem verantwortete er den Markteintritt in Slowenien und im Baltikum.

Samuel Deichmann übernimmt als Geschäftsführender Direktor die Bereiche Digitale Innovation, Beteiligungen und Unternehmensentwicklung. Dazu gehört auch die Verantwortung für Teile der stationären Aktivitäten. Er wird zusätzlich dazu beitragen, die kontinuierliche technologische Weiterentwicklung des Unternehmens voranzutreiben. 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 03.08.2020 - 09:35 Uhr

Weitere Nachrichten

Socken und Strümpfe können interessante Nebenprodukte für den Schuhhandel sein. (Foto: Nick Page/Unsplah)

„Socken haben eine Menge Potential“

Legwear im Schuhhandel

Socken und Strümpfe zählen zu den Zusatzprodukten, mit denen der Schuhhandel punkten kann. Zum Schuh der Strumpf dazu – das ist naheliegend und kann gut funktionieren. Händlerinnen und Händler berichten von ihren Erfahrungen, Experten geben Tipps zum Thema.

Schuhhändler Marcus Höhne (Foto: M. Höhne)

Was bewegt Sie, Marcus Höhne?

schuhkurier-Podcast

Die Corona-Krise noch in den Knochen, kam schon die nächste. Die Hamburger Schuhhändlerfamilie Höhne (Schuhhaus Hittcher) bekam hautnah die Auswirkungen mit. Trotzdem zeigt sich Marcus Höhne im Podcast-Gespräch mit schuhkurier zuversichtlich: Es gebe eben doch viele Chancen.