Corona-Krise

Deutsche Bahn stundet Mieten

Reisende im Hauptbahnhof von Nürnberg. (Foto: Deutsche Bahn)
Reisende im Hauptbahnhof von Nürnberg. (Foto: Deutsche Bahn)

Die Deutsche Bahn stundet den Mietern von Shops in Bahnhöfen die Miete. Diese Regelung gilt zunächst für den April.

„Als schnelle und pragmatische Lösung haben wir unseren Mietern bereits letzte Woche angeboten, ihre Mieten zu stunden“, erklärte Bernd Koch, Chef von DB Station&Service, gegenüber der „Wirtschaftswoche“. Man wolle durch diesen Schritt die Mieter „partnerschaftlich unterstützen“. Die Deutsche Bahn ist einer der größten Vermieter von Einzelhandelsflächen in Deutschland. An mehreren tausend Bahnhöfen vermietet das Unternehmen knapp 1 Mio. qm Fläche. Zu den Mietern gehören Drogeriemärkte, Buchhandlungen und Mode- und Schuhhandelsunternehmen. Laut dem Bericht der „Wirtschaftswoche“ nahm die Bahn mit dem Vermietungsgeschäft 2019 insgesamt 393 Mio. Euro ein. 

Helge Neumann / 01.04.2020 - 08:23 Uhr

Weitere Nachrichten

Alexander Birken, Vorstandsvorsitzender Otto Group (Foto: Otto)

Otto Group senkt Erwartungen

Onlinehandel

Die Otto Group hat im Geschäftsjahr 2019/20 ihre selbstgesteckten Ziele bei Umsatz und Ertrag übertroffen. Für das laufende Geschäftsjahr senkt das Unternehmen aus Hamburg die Ertragserwartungen.