Medienbericht aus Großbritannien

Dr. Martens plant Börsengang

Dr. Martens eröffnet Store in Nürnberg. (Foto: Dr. Martens)
Dr. Martens eröffnet Store in Nürnberg. (Foto: Dr. Martens)

Die Schuhmarke Dr. Martens plant für 2021 den Gang an die Börse. Laut einem Medienbericht wurden bereits die ersten Schritte eingeleitet.

Wie Sky News berichtet, hat Dr. Martens die beiden Banken Goldman Sachs und Morgan Stanley mit der Vorbereitung des Börsengangs beauftragt. Der Handel mit den Aktien der Schuhmarke soll Anfang 2021 starten. Eigentümer von Dr. Martens ist der Investor Permira, der das Label 2013 für rund 350 Mio. Euro von der Gründerfamilie Griggs erworben hatte.

Im Geschäftsjahr 2019/20, das am 31. März endete, konnte Dr. Martens einen Umsatz in Höhe von 752 Mio. Euro erzielen. Das entsprach einem Plus von 48% im Vergleich zum Vorjahr. Das EBITDA legte um 93% auf 183 Mio. Euro zu.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 19.11.2020 - 09:46 Uhr

Weitere Nachrichten