Nachhaltigkeit

Ecoalf verringert CO2-Fußabdruck

Das Modell Sia von Ecoalf. (Foto: Ecoalf)
Das Modell Sia von Ecoalf. (Foto: Ecoalf)

In Zusammenarbeit mit dem spanischen Innovations- und Technologieinstitut Inescop hat Ecoalf ein Life Cycle Assessment veröffentlicht.

Mit den drei Sneakermodellen Bora, Sia und Shao präsentiert die spanische Brand nach eigenen Angaben den niedrigsten CO2-Fußabdruck auf dem Markt. Die Modelle werden aus Algen und recyceltem Polyester, das durch das von der Ecoalf-Stiftung 2015 ins Leben gerufene Projekt „Upcycling the Oceans“ vom Meeresboden gesammelt und zu Garn verarbeitet wird, hergestellt.

„Unsere Mission ist es, mit den natürlichen Ressourcen nicht länger sorglos umzugehen und unseren zukünftigen Generationen einen besseren Planeten zu hinterlassen, aber wir können dies nicht alleine tun. Die Zusammenarbeit mit INESCOP, einer Referenz und einem führenden Unternehmen im Bereich Technologie und Innovation, bringt uns einen Schritt vorwärts, um unser Null-Kohlenstoff-Ziel zu erreichen“, so Javier Goyeneche, Präsident und Gründer von Ecoalf.
„Um ökologisch nachhaltige Schuhe zu erhalten, ist es notwendig, bestimmte Ökodesign-Kriterien zu erfüllen. Unsere Arbeit als Technologiezentrum konzentriert sich hauptsächlich darauf, Unternehmen zu beraten und ihnen Instrumente anzubieten, die es ihnen ermöglichen, Produkte mit einer geringeren Umweltbelastung zu entwickeln“, sagt Ana Belén Muñoz, Leiterin der Abteilung Umwelt und Nachhaltigkeit bei der Inescop.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Laura Klesper / 26.10.2020 - 11:25 Uhr

Weitere Nachrichten