Personalie

Ehemaliger Ferragamo-CEO kehrt zurück

Das italienische Luxusunternehmen Salvatore Ferragamo hat die Führung neu strukturiert. Unter anderem kehrt ein ehemaliger CEO in neuer Funktion zurück.

Die Familie Ferragamo zieht sich vollständig aus der operativen Leitung des Unternehmens aus der Toskana zurück. Das wurde im Rahmen einer Aufsichtsratssitzung am 27. Mai beschlossen. Die Führung der Luxusmarke wird künftig vollständig in die Hände externer Manager gelegt. So zieht sich Giacomo „James“ Ferragamo aus dem Aufsichtsrat zurück, um Platz für Michele Norsa zu machen, der Vize-Präsident des Gremiums wird. Norsa war von 2006 bis 2016 CEO des italienischen Unternehmens. Er werde in Zukunft eng und vertrauensvoll mit der aktuellen CEO Micaela le Divilec Lemmi zusammenarbeiten, teilte Ferragamo mit. 

Helge Neumann / 28.05.2020 - 14:42 Uhr

Weitere Nachrichten