„Sonderausgabe“ vom 16. bis 19. Januar

Expo Riva Schuh findet digital statt

Die Expo Riva Schuh findet vorerst nicht physisch statt. (Foto: Expo Riva Schuh)
Die Expo Riva Schuh findet vorerst nicht physisch statt. (Foto: Expo Riva Schuh)

Expo Riva Schuh und Gardabags werden im Januar nicht physisch stattfinden. Es sei unmöglich, zu diesem Zeitpunkt Messen in bewährter Form zu veranstalten, teilen die Organisatoren mit. 

„Da wir unserer Community kein physisches Ereignis garantieren können, werden wir im Januar mit einer ’Home Edition‘ zurück sein, die sich auf digitale Medien konzentriert“, erklärt Roberto Pellegrini, Vorsitzender von Riva del Garda Fierecongressi, in einer Mitteilung.

Man werde als globale Plattform neue Wege beschreiten, um Business zu ermöglichen und „die physischen Grenzen von Raum und Zeit“ zu überwinden. Ziel sei es, die internationalen Player in der Schuhbranche zu vernetzen und den Know-how-Transfer zu forcieren. 

Zu den Tools, die entwickelt wurden, um den Kontakt zwischen Unternehmen und Einkäufern zu verbessern, gehören ein optimierter Ausstellerkatalog sowie eine App, die sowohl auf dem Desktop als auch auf mobilen Geräten genutzt werden kann.

Die Messe im Januar soll als „Sonderausgabe“ zudem einen Livestream-Programm unter dem Titel „Expo Riva Show - The Shoe Connection“ bieten. Dabei sollen unter anderem Vorträge und Talkshows angeboten werden.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 03.12.2020 - 11:51 Uhr

Weitere Nachrichten