Modemarkt 2022

Expo Riva Schuh veranstaltet weiteres Online-Meeting

Expo Riva Schuh (Foto: Gardafair)
Expo Riva Schuh (Foto: Gardafair)

Zum dritten Mal organisieren Expo Riva Schuh und Gardabags ein digitales Meeting für die internationale Schuh- und Lederwarenbranche. Am 10. November um 14 Uhr soll es um den Modemarkt 2022 gehen. 

Kreislauffähiges Design und virtuelle Mode – sind das die Makrotrends für den Modemarkt? Antworten auf diese und weitere Fragen soll das Online-Meeting mit dem Titel „Modemarkt, Verschiebungen und Strategien 2022“ liefern. Es ist die dritte und letzte Etappe in der von Expo Riva Schuh und Gardabags organisierten virtuellen Veranstaltungsreihe. 

Am 10. November um 14 Uhr (MESZ) soll unter anderem anhand konkreter Fallstudien analysiert werden, wie kreislauffähiges Design und virtuelle Mode auch unter kommerziellen Aspekten funktionieren. Eine zunehmende Aufmerksamkeit für den Komplex der Nachhaltigkeit bedinge es, neue Produktionsmodelle zu entwickeln, den Wert von Ressourcen und Energie neu zu definieren und ebenso Prozesse und Produkte neu zu denken, so die Veranstalter.

„Genau wie bei den vorherigen Web-Seminaren besteht das Ziel auch des dritten Live-Talks in der Playfashion-Reihe darin, allen Herstellern und Käufern im Bereich Volumenschuhe, Lederwaren und Accessoires die richtigen Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, damit sie sich in der neuen Wirtschaft orientieren können", erklärt Alessandra Albarelli, Geschäftesführerin von Riva del Garda Fierecongressi. 

Das Live-Gespräch wird von Maria Eugenia Errobidarte, Senior Consultant von WGSN Mindset, und von Enrico Cietta, Ökonom und CEO der Agentur Diomedea, geleitet. Es wird in Englisch und Italienisch auf der Homepage der Expo Riva Schuh zu sehen sein. Die Teilnahme ist kostenlos und kann über diesen Link erfolgen. 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 05.11.2020 - 15:27 Uhr

Weitere Nachrichten