„Konzept weiterentwickelt“

Fashion Cloud will digitale Fashion Week fortsetzen

Digital Fashion Week (Foto: Fashion Cloud)
Digital Fashion Week (Foto: Fashion Cloud)

Vom 26. bis 28. Januar 2021 will Fashion Cloud die Digital Fashion Week ­als Winter-Edition organisieren. Man wolle erneut einen Ort schaffen, an dem Händler Inspirationen für die kommende Orderphase finden.

5.000 Händler haben laut  Fashion Cloud die Kollektions-Präsentationen von mehr als 100 Marken auf der digitalen Event-Plattform im Juli 2020 verfolgt. Ein Rahmenprogramm mit Podiumsdiskussionen und Trendvorträgen habe das Angebot ergänzt.

Mit Blick auf die kommende Order-Phase und die immer noch geltenden Restriktionen aufgrund der Covid-19 Pandemie habe man von Kunden und zahlreichen Branchenvertretern großen Zuspruch für eine Wiederholung des Events erhalten, teilt Fashion Cloud mit.

Wir haben bei der letzten Digital Fashion Week viele Erfahrungen gesammelt und wertvolles Feedback durch unsere Besucher erhalten. Das Gelernte haben wir berücksichtigt und unser Konzept weiterentwickelt”, so René Schnellen, Mitgründer von Fashion Cloud.
Es bleibe bei der Grundidee, dass Marken in kurzen Videos ihre Kollektionen vorstellen und Händler einen Überblick über die Kollektionen sowie Trends der kommenden Saison erhalten. Verstärkt im Fokus soll nun jedoch der Austausch der Besucher stehen. „Eine Neuerung sind unsere Executive Dinners: in verschiedenen Großstädten planen wir – natürlich unter Berücksichtigung der Corona-Auflagen – ​Abendveranstaltungen, auf denen sich ausgewählte Händler und Brands begegnen“, so René Schnellen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 15.10.2020 - 14:19 Uhr

Weitere Nachrichten