Technik

Framas nach ISO 9001:2015 zertifiziert

Carsten Schmidt, General Director Marketing and Business Development bei Framas (Foto: Framas)
Carsten Schmidt, General Director Marketing and Business Development bei Framas (Foto: Framas)

Der Kunststoff-Spritzguss-Spezialist Framas hat sich Ende 2019 erfolgreich nach der Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001:2015 zertifizieren lassen.

Über eine konzernweite Standardisierung und permanente Prozessoptimierung möchte das Unternehmen mit Stammsitz in Pirmasens, Produktionsstätten in China, Indonesien und Vietnam sowie Service-Centern in den USA, Südkorea und Hongkong damit eine durchgängig hohe Prozess-, Produkt- und Servicequalität erreichen.

Im Rahmen des jetzt zertifizierten Qualitätsmanagements bei Framas sind konzernweit alle Prozesse und Betriebsabläufe transparent dargestellt. In diesem Kontext sei, so Framas, bei auftretenden Schwachstellen, beispielsweise in der Produktion bei Ressourcen-Engpässen, jederzeit ein sofortiges Gegensteuern möglich. Ebenso könne ad hoc auf neue Anforderungen vonseiten der Kunden reagiert werden. Nicht zuletzt erführen die unternehmensinternen Kommunikations- und Informationsflüsse eine nachhaltige Verbesserung, gerade auch durch die klare Darstellung von Verantwortlichkeiten und Kompetenzen.
Die softwareseitige Grundlage für das Qualitätsmanagement sei dabei ein zentrales, faktengestütztes Dokumentenmanagementsystem, das sicherstelle, dass sämtliche Dokumente stets aktuell und in übersichtlicher Form hinterlegt sind.

„Wir sind sehr stolz, alle Anwendungsbereiche wie Kunststoffspritzerei, Formenbau und Schuhleisten nach den hohen Qualitätsstandards von ISO 9001:2015 zertifiziert zu haben, schließlich ist dies gerade für unsere Kunden aus der Schuhindustrie ein weiterer Beweis für die hervorragende Qualität unserer Produkte. Über den klar prozessorientierten Ansatz decken wir in der Produktion wie auch unternehmensintern kontinuierlich Verbesserungspotenziale auf, schöpfen diese entsprechend aus und treffen bei Problemen jederzeit umgehend entsprechende Gegenmaßnahmen“, kommentiert Carsten Schmidt, General Director Marketing and Business Development bei Framas. „Sowohl unsere Kunden als auch unsere Partner können durch die Zertifizierung auch künftig darauf vertrauen, dass unser Qualitätsmanagement allen Normen entspricht – bei den Produkten und bei allen Prozessen.“

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Mara Mechmann / 08.01.2020 - 14:13 Uhr

Weitere Nachrichten