Schuhhandel

Frankreich: Neuer Eigentümer für André

Ein ehemaliger Geschäftsführer übernimmt den insolventen französischen Schuhfilialisten André. Zwei Drittel der Standorte stehen jedoch vor dem Aus.

Francois Feijoo übernimmt André, das er bis 2013 als CEO führte. Er zahlt 7,8 Mio. Euro für den Schuhfilialisten, der 2018 vom Onlinehändler Spartoo übernommen worden war. Zwei Wochen nach Beginn des Lockdowns in Frankreich hatte André einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Nach Angaben von Spartoo-CEO Boris Saragaglia verlor der Filialist jeden Tag 250.000 Euro Umsatz. Allerdings hatte André bereits 2019 einen Verlust in zweistelliger Millionenhöhe verbuchen müssen. 

Francois Feijoo wird 55 von ehemals 180 Geschäften in Frankreich weiterführen. 220 Mitarbeiter werden übernommen, rund 190 Stellen jedoch gestrichen. 

Helge Neumann / 05.08.2020 - 11:21 Uhr

Weitere Nachrichten

Dr. Carsten Keller leitet als Vice President Direct-to-Consumer bei Zalando das Connected Retail Programm. (Foto: Zalando)

Zalando baut Connected Retail aus

Onlinehandel

Zalando baut sein Connected-Retail-Programm mit der Expansion nach Frankreich weiter aus. Ab sofort können französische Händler ihre Filialen an die Zalando-Plattform anbinden.