„Wir wollen Mut machen“

Fritzi aus Preußen bietet längere Valuta

Björn Nadler, Head of Sales Fritzi aus Preußen. (Foto: Einsplusvier)
Björn Nadler, Head of Sales Fritzi aus Preußen. (Foto: Einsplusvier)

Liquiditätsstärkung: Die Taschenmarke Fritzi aus Preußen bietet dem Handel für ausgewählte Modelle ihres NOS-Angebots längere Valuta.

Vom 22. Oktober bis zum 22. November2020 können Handelspartner ausgewählte NOS-Produkte mit 60 Tagen Valuta ordern. Das teilte der Taschenanbieter Fritzi aus Preußen mit. In der Auswahl befinden sich Modelle wie Ronja, Ronja Small, Nicole und Heide in Saddle Black.

Björn Nadler, Head of Sale von Fritzi aus Preußen, sagt: „Wir wollen durch unsere Einkaufsfinanzierung unseren Kunden Mut machen, das Weihnachtsgeschäft agil anzugehen. Einkaufsentscheidungen in dieser saisonalen Spitze zu treffen, ist gerade jetzt herausfordernd. So kann unser Handelspartner, ohne die Liquidität für diesen Zeitraum zu belasten, flexibel in die Saison starten“.

Der Handel kann die Taschen im kürzlich neu aufgesetzten B2B-Shop ordern. Alle Modelle sind „Peta approved vegan“.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Tobias Kurtz / 20.10.2020 - 16:27 Uhr

Weitere Nachrichten