Vertrieb

Fritzi aus Preußen startet mit neuem Sales-Team

Björn Nadler (Foto: Fritzi aus Preußen)
Björn Nadler (Foto: Fritzi aus Preußen)

Die Taschenmarke Fritzi aus Preußen hat ihren Vertrieb neu aufgestellt. Vier Gebiete wurden neu besetzt.

Bis auf Bayern betreuen in ganz Deutschland ab sofort neue Ansprechpartner den Handel:

  • NRW: Kaufbetrieb (Stefan Koch, David Homeister), Düsseldorf
  • Hessen/Rheinland Pfalz/Saarland/Baden-Württemberg: Agentur Tanja Fabig, Eschborn
  • Deutschland Ost: PR Fashion Agency (Lars Riemenschneider), Kleinmachnow
  • Deutschland Nord: Agentur Marcel Geuer, Hamburg 

In Bayern (Margaux Fashion Agency, München), Österreich (Modeagentur Susanne Bentz, Salzburg) und der Schweiz (Agentur Puro Fashion, Zürich) arbeitet Fritzi aus Preußen mit den bewährten Partnern zusammen.

„Nachdem wir im vergangenen Jahr intensiv alle Verkaufsgebiete grundlegend analysiert haben, sind wir zu dem Schluss gekommen, dass ein Umdenken der Vertriebsstrategie für eine optimale Marktbearbeitung unumgänglich ist“, sagt Björn Nadler, Head of Sales Fritzi aus Preußen. „Hierfür haben wir in insgesamt vier Gebieten neue Salespartner an Bord geholt. In Bayern, Österreich und der Schweiz freuen wir uns, die erfolgreich bestehende Zusammenarbeit weiterführen zu können. Alle Agenturen weisen sich durch eine hohe Professionalität und Kompetenz und durch ein starkes Netzwerk aus. Damit sind wir perfekt aufgestellt, uns nachhaltig weiterzuentwickeln, den POS zu konzentrieren und die Maßnahmen zu unserer Neustrukturierung umzusetzen“.

Die Marke Fritzi aus Preußen ging vor kurzem in die Einsplusvier GmbH über, nachdem über die Fritzi GmbH am 30. Dezember das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet worden war.
 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Tobias Kurtz / 13.02.2020 - 14:41 Uhr

Weitere Nachrichten