Corona-Krise

Geox-Gründer spendet 1 Mio. Euro

Mario Moretti Polegato (Foto: Federico Guida)
Mario Moretti Polegato (Foto: Federico Guida)

Mario Moretti Polegato und sein Sohn Enrico, die Präsidenten von Geox und Diadora, haben der Region Venetien eine Million Euro gespendet, um bei der Bewältigung der Corona-Krise zu helfen.

„In diesem historischen Moment extremer Not, den Italien und Venetien erleben, ist es unsere moralische Pflicht unsere Ärzte und Krankenschwestern, die jeden Tag an vorderster Front arbeiten, im Kampf gegen einen unsichtbaren Feind zu unterstützen, der uns alle verwundbar und hilflos macht“, erklärte Mario Moretti Polegato. „Wir müssen standhaft bleiben und die Einschränkungen gewissenhaft respektieren. Nur auf diese Weise, mit einem verantwortungsvollen Verhalten, werden wir diese Krankheit besiegen und bald in unser Leben zurückkehren können“, so der Geox-Gründer.

Helge Neumann / 24.03.2020 - 11:06 Uhr

Weitere Nachrichten

Rabattaktionen - ja oder nein? Die Branche diskutiert den Sinn von flächendeckenden Preisnachlässen. (Foto: Benedikt Geyer/Unsplash)

„Nein zu Rabatten!“

schuhkurier-Umfrage

Soll der Handel angesichts der Corona-Krise durch umfangreiche Rabattaktionen seine Läger räumen und für Liquidität sorgen? Oder soll er auf Sale verzichten und Ware zur Not für den nächsten Sommer einlagern? An der schuhkurier-Umfrage beteiligten sich viele Händler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.