Verbundgruppen

GMS Verbund bietet Kunden KfW-Darlehen

Gemeinsam mit seiner Partnerbank, der Cronbank AG, bietet der GMS Verbund seinen Kunden die Beantragung von KfW Mitteln an.

Zunehmend seien in den vergangenen Tagen Probleme des Fachhandels bei der Beantragung von Mitteln durch die Hausbanken deutlich geworden, teilt der GMS mit. Anträge seien verzögert, abgelehnt oder erst unter Einschaltung der GMS angenommen worden. Seit dem 27. März bietet GMS im Online-Verfahren die Beantragung der KfW Mittel an. Die Kunden wurden bereits informiert. Mit diesem Angebot sollen Kunden der GMS eine Alternative zur Hausbank erhalten und können bei positivem Bescheid das beschlossene Hilfspaket der KfW nutzen. Die Antragstellung wird je nach Antragsaufkommen in circa 8 bis 14 Tagen bearbeitet, teilt das Unternehmen aus Köln mit.

„Natürlich ist der Weg zur Hausbank der Beste. Hier gibt es bereits eine Bonitätsbewertung und eine langjährige Verbindung. Wenn sich aber – wie häufig beobachtet – die Hausbank sperrt, dann gibt es ab sofort eine sehr gute und unbürokratische Alternative“, so Dr. Karsten Niehus.

Helge Neumann / 30.03.2020 - 11:17 Uhr

Weitere Nachrichten