Lederwaren

Goldkrone legt Fokus auf Dienstleistungen

Goldkrone-Präsentation auf den Ordertagen Mainhausen. (Foto: Goldkrone)
Goldkrone-Präsentation auf den Ordertagen Mainhausen. (Foto: Goldkrone)

Die Goldkrone trumpfte anlässlich der Ordertage Mainhausen mit einem modernen, offenen Auftritt auf. Im Fokus standen die Dienstleistungen der Verbundgruppe.

Ein schwarzer Opel Zafira zog die Blicke auf sich. Ab einer monatlichen Leasing-Rate von 174 Euro können Goldkrone-Mitglieder das Modell erwerben. Ein Top-Angebot, so die beiden Geschäftsführer Hans Peter Stückler und Tobias Ockenfels. Ähnliche Angebote gebe es auch von anderen Auto-Herstellern. Der Opel stand daher symbolisch für die Botschaft der Goldkrone auf dieser Veranstaltung: „Wir haben einen Fokus auf unsere Dienstleistung gelegt. Damit wollen wir unseren Händlern, aber auch Lieferanten zeigen, wie wir sie im Geschäftsalltag unterstützen können“, erklärt Hans Peter Stückler.

Auf mehreren Screens stellte die Goldkrone ihre Angebote über die Zentralregulierung hinaus vor. Das zentrale Marketing, das Katrin Doleczik seit Anfang des Jahres als neue Mitarbeiterin verstärkt, präsentierte mehr als zehn Kampagnenmotive zu modischen Themen oder speziellen Anlässen. Die Mitglieder können diese als Poster bestellen, aber auch aufbereitet für ihre Homepage oder Social Media-Aktivitäten. Dazu addieren sich weitere Aktionen, die in Zusammenarbeit mit Lieferanten durchgeführt werden. Wer seinen Auftritt stärker individualisieren möchte, kann auf das Knowhow des Kooperationspartners Schmuckerdesign zurückgreifen.

Goldkrone: Bagmondo startet in Kürze

Einen zweiten Beratungsschwerpunkt bildete die Digitalisierung der Branche. Der Homepage-Baukasten verfügt über mehrere Designs und soll Lederwarenhändlern den Einstieg ins Internet erleichtern. Wichtige Inhalte werden zentral bespielt. Stückler freut sich über die Resonanz: „Einige Mitglieder sind sogar von ihren bisherigen Anbietern umgestiegen.“

Noch im ersten Quartal 2020 soll dann auch die Lederwaren-Plattform Bagmondo an den Start gehen. Sie baut technisch auf der Plattform schuhe.de der ANWR Group auf. Aktuell erstellt der Software-Anbieter Landau (LS-Infoman) das für Bagmondo notwendige Produktinformations-Management-System (PIM) mit Fotos und Artikelbeschreibungen. Für ihre Mitglieder übernimmt die Goldkrone die monatlichen Bereitstellungskosten, hebt Stückler hervor. Tobias Ockenfels und er rechnen zum Start mit rund 30 bis 50 Mitgliedern, die sich auf Bagmondo präsentieren. Alle Händler der Goldkrone sind mit ihrer digitalen Visitenkarte bereits heute schon unter schuhe.de sichtbar.

Auch bei Fragestellungen rund um das Thema Expansion greift die Goldkrone auf das Knowhow der ANWR Group zurück. Der Immobilienexperte Sabri Laassidi stehe in Kontakt mit Center-Betreibern und Maklerunternehmen. Zudem unterstütze er die Mitglieder bei der Nachverhandlung von Mietverträgen.

Nicht zuletzt bietet die DZB Bank zahlreiche Dienstleistungen über die Zentralregulierung hinaus an. So könnten Händler alle möglichen Cash-Systeme, darunter auch Alipay für chinesische Kunden, in Anspruch nehmen.


Rückblick auf 2019

Die Goldkrone-Mitglieder haben das Jahr 2019 mit einem Pari bei einer leichten Tendenz ins Plus abgeschlossen, berichtet Goldkrone-Geschäftsführer Hans Peter Stückler am Rande der Ordertage Mainhausen. Dabei gilt: „Die Onliner schnitten besser ab als die stationären Händler.“ Per Ende November sei die Lage bei vielen Händlern meist positiv gewesen. „Danach kam ein Loch. Erst kurz vor Weihnachten zogen die Umsätze wieder an.“ Die Vorzeichen für 2020 stehen zudem nicht schlecht. Die erste Januar-Woche sei für viele Händler „ganz gut“ gelaufen, so Stückler.
 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Tobias Kurtz / 14.01.2020 - 16:50 Uhr

Weitere Nachrichten