Messe Offenbach

ILM informiert über aktuellen Ausstellerstand

Arnd Hinrich Kappe (Foto: Messe Offenbach)
Arnd Hinrich Kappe (Foto: Messe Offenbach)

Vom 5. bis 7. September findet die ILM Summer Styles in Offenbach statt. Im Gespräch mit LR informiert Messeleiter Arnd Hinrich Kappe über die Planung.

Die ILM Winter Styles vor einem halben Jahr zählte zu den letzten Großveranstaltungen vor dem Lockdown. Die kommende Auflage vom 5. bis 7. September soll nun einen Anfang markieren nach einem denkwürdigen halben Jahr. Mitte August hatten rund 220 Marken ihre Teilnahme zugesagt.

 

„Der Besuch der ILM ist sicherer als der Einkauf im Supermarkt“, sagt Arnd Hinrich Kappe voller Überzeugung. Der Geschäftsführer der Messe Offenbach verweist auf das Hygiene- und Sicherheitskonzept, das mit einem spezialisierten externen Dienstleister entwickelt und vom Gesundheitsamt der Stadt sowie Landesbehörden testiert wurde. Die Inhalte seien umfassend. Sie reichten von der lückenlosen Erfassung aller Besucher, Aussteller und Dienstleister über die Pausenregelungen für die Hostessen bis zur Überprüfung der Leistungsfähigkeit der Lüftung. Wichtig: Besucher können nur auf die Messe kommen, wenn sie sich im Vorfeld online registriert haben.

 

Die Messe Offenbach installierte außerdem Zählkameras in Hallen, um jederzeit die Anzahl der anwesenden Personen zu erfassen. Kappes Antrieb: „Wir investieren in die Messe, um die Plattform für den Markt aufrechtzuerhalten.“ Auch beim Rahmenprogramm tritt der Messe-Chef nicht auf die Sparbremse. Im Gegenteil: Im Vergleich zum Frühjahr bietet er ein größeres Angebot. Als neuen Service engagierte die Messe außerdem einen Streaming-Dienst. Aussteller können ihre Produkte und Innovationen direkt aus Offenbach über die sozialen Medien der ILM streamen lassen. Die technischen Voraussetzungen sind vorhanden. Die Messe Offenbach installierte ein 1 GB starkes Glasfasernetz.

 

ILM: Das Rahmenprogramm auf einen Blick

 

täglich 15.00 Uhr:
Martin Wuttke, NextguruNow: Trendvortrag Frühjahr/Sommer 2021

 

Samstag, 5. September 2020

11.30 Uhr: Ellen Wigner, Erlebe Wigner!: „Der Store als temporärer Lebensraum“

12.45 Uhr: Diskussionsrunde IHK Offenbach – Hilfestellungen für Aussteller und Händler in der Corona Krise

14.00 Uhr: Markus Schelkle, Vaude: „Vaude – nachhaltig und wirtschaftlich erfolgreich“

 

Sonntag, 6. September 2020

10.00 Uhr: Karolina Landowski: Trend Briefing F/S 202

13.30 Uhr: Diskussionsrunde u.a. mit Anke Zimmermann, Dietmar Jost: „Nach dem Sturm: Exit, E-Commerce & Emotion

15.45 Uhr: Karolina Landowski: „Deko Design – Emotion auf der Fläche“

17.00 Uhr: Martin Wuttke, ModEurop: Fashion Forecast Herbst/Winter 2021/22

 

Montag, 7. September 2020

10.30 Uhr: Prof. Wolfgang Henseler, Sensory Minds: „Digitalisierung – Umdenken, Neudenken, Vordenken“

 

ILM begrüßt rund 220 Aussteller

 

Seitens der Aussteller haben – Stand 17. August – rund 220 Marken ihre Beteiligung zugesagt. Damit fehlen im Vergleich zu einer ILM „unter Vollast“ etwa 70 bis 80 Aussteller. Lücken werde es vor allem im Gepäck-Bereich sowie auf der Startup-Fläche geben, berichtet Kappe. „Wichtige Marken sind aber da.“ Und im Vergleich mit anderen Messen falle die Auslastung mehr als zufriedenstellend aus.

Was den Besucherzuspruch betrifft, gibt sich der Messeleiter trotz aller Investitionen in das Sicherheitskonzept keinen Illusionen hin und rechnet mit kräftigen Einbußen. Vor allem die internationale Beteiligung von außerhalb Europas komme wohl komplett zum Erliegen. 
 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Tobias Kurtz / 17.08.2020 - 16:33 Uhr

Weitere Nachrichten