Schuhindustrie

Investoren kämpfen um Clarks

Laut einem Medienbericht streiten zwei Investoren um eine Beteiligung an Clarks. Die Inhaberfamilie Clark könnte dabei die Kontrolle über den britischen Schuhhersteller verlieren. 

Zweikampf um Clarks: Wie Sky News berichtet, sind nur noch zwei Investoren im Rennen um eine Beteiligung an dem Traditionsunternehmen. Dabei handle es sich zum einen um Lion Rock Capital, ein Investor aus Hongkong, der unter anderem am Fußballverein Inter Mailand beteiligt ist. Konkurrent von Lion Rock ist laut dem Bericht Alteri Investors, das auf den Einzelhandelssektor spezialisiert ist. In Deutschland hat Alteri in Baby Walz und die CBR Group (Street One, Cecil) investiert. 

Wie Sky News weiter berichtet, soll die Familie Clark auch weiterhin an dem Schuhhersteller beteiligt bleiben. Allerdings könnte je nach Deal der Anteil der Familie auf unter 50% sinken. Mit einem Abschluss der Verhandlungen wird im kommenden Monat gerechnet. 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 25.09.2020 - 09:34 Uhr

Weitere Nachrichten

Clarks präsentiert neuen CEO. (Foto: Clarks)

Neuer CEO bei Clarks

Personalie

Clarks hat seine Suche nach einem neuen CEO abschließen können. Der neue Chef soll ab April die Führung im Unternehmen übernehmen.