Personalie

Klaus Magele verlässt Salamander Austria

Klaus Magele (Foto: Salamander / Delka)
Klaus Magele (Foto: Salamander / Delka)

Nach 25 Jahren verlässt Geschäftsführer Klaus Magele Salamander Österreich. Zu dem Unternehmen gehört auch der Schuhfilialist Delka. 

Klaus Magele war seit 1995 für Salamander Österreich, ein Tochterunternehmen der Ara AG aus Langenfeld, tätig. Seit 2008 leitete er die Entwicklung des Schuhfilialisten als Geschäftsführer. Der 51-Jährige war damit für die Handelsgesellschaften in Österreich, Tschechien, Polen und Ungarn verantwortlich. 

„Ich darf auf eine wunderbare Zeit zurückblicken, die eine lange Zeit des Aufbaus bedeutete, in der wir gemeinsam viel Beispielgebendes erreicht haben. Die Veränderung, vor der die gesamte Handelslandschaft steht, macht es notwendig, dass andere Ideen entwickelt und letztlich auch neue Strukturen geschaffen werden, in denen ein Wiederaufbau und eine erfolgreiche Zukunft möglich werden, denn irgendwann müssen selbst staatliche Garantien auch wieder rückgeführt werden“, so Klaus Magele. Für ihn sei der „lange, schöne Weg, den ich mit Salamander/Delka gehen durfte, nun zu Ende“. Er gehe in gutem Einvernehmen und Dankbarkeit. 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 27.05.2020 - 15:04 Uhr

Weitere Nachrichten

Ab 2022 wird es neue Lurchi-Geschichten zu lesen geben. (Foto: Salamander)

Lurchi kehrt zurück

Comics

Die Lurchi-Comics von Salamander kehren 2022 zurück. Nach dem im Mai der bisherige Zeichner Dietwald Doblies verstarb, konnte nun ein Nachfolger gefunden werden.