Kommentar von Petra Steinke

Kommentar: Resilienz

Petra Steinke (Foto: Redaktion)
Petra Steinke (Foto: Redaktion)

Resilienz wird durch Solidarität ermöglicht und verstärkt. Wenn man nicht alleine kämpft, hat man bessere Chancen zu gewinnen.

In der Krise zeigt sich der Charakter. Treten Haltung und Kreativität hervor. Offenbart sich, mit wie viel Resilienz ein Mensch ausgestattet ist. Resilienz, die Fähigkeit, schwierige  Situationen ohne langanhaltende Beeinträchtigung zu meistern, sie also  irgendwie „wegzustecken“, das ist es, was wir jetzt brauchen und beweisen müssen. 

Erst in den kommenden Wochen und Monaten werden wir sehen, mit wie viel Resilienz unsere Branche tatsächlich ausgestattet ist. Jetzt schon aber ist der unbedingte Wille allerorten erkennbar, die Corona-Pandemie und ihre wahrscheinlich verheerenden Folgen bestmöglich durchzustehen. Dies zeigt sich beispielsweise in der kreativen Idee einiger österreichischer Händler, die derzeit online Einkaufsgutscheine mit 10% Rabatt verkaufen – einzulösen, wenn die Geschäfte in einigen Wochen wieder öffnen dürfen.

Resilienz wird durch Solidarität ermöglicht und verstärkt. Wenn man nicht alleine kämpft, hat man bessere Chancen zu gewinnen. In den sozialen Netzwerken kursieren derzeit Appelle an Verbraucher, in nächster Zeit nicht (nur) online zu shoppen, sondern abzuwarten, bis die Läden wieder regulär geöffnet haben. Solidarität werden wir in den kommenden Tagen in allen Lebensbereichen brauchen und erleben. Wenn Nachbarn füreinander einkaufen. Wenn der Auftrag an den Dienstleister nicht storniert wird, weil die Person eine Familie und Mitarbeiter zu versorgen hat. Wenn Familien auf Besuche verzichten und stattdessen Videoanrufe tätigen. 

Solidarität wird Ausdruck finden auch im Netzwerk unserer Branche. Im Zusammenspiel zwischen Handel und Industrie, zwischen Mietern und Vermietern. Wir werden nicht umhinkommen, uns aufeinander zu zu bewegen, um die Resilienz des Ganzen zu stärken. Wir müssen – und werden – das schaffen! 

Für unser Team bedeutet die Corona-Pandemie, dass wir verstärkt aus dem Home Office arbeiten, aber weiter für Sie da sind. Wir versorgen Sie mit täglichen Newslettern und Updates, wann immer es wichtige Ereignisse gibt. Auch einen Ticker mit aktuellen News rund um Corona und die Schuhbranche werden wir einrichten. Wir sind telefonisch und per Mail für Sie erreichbar und kümmern uns um ihre Fragen und Anliegen. In Zeiten, in denen physische soziale Kontakte möglichst heruntergefahren werden müssen, wird die Information über das Internet wichtiger. Wir berichten für Sie über alles, was in unserer Branche relevant ist. Ans Herz legen möchten wir Ihnen dafür unsere Newsletter und unser vierwöchiges Probe-Abonnement – beides ist kostenlos! 

Bleiben Sie gesund! 
Zeigen wir gemeinsam, wie resilient wir sind!

Helge Neumann / 17.03.2020 - 10:11 Uhr

Weitere Nachrichten