Zukunft der Innenstädte

Kompetenzzentrum Handel plant Workshops

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel unterstützte den Runden Tisch im Bundeswirtschaftsministerium zur Zukunft der Innenstädte. Jetzt sollen weitere Maßnahmen folgen.

Der Handelsexperte und Geschäftsführer des Kompetenzzentrums Handel, Frank Rehme, sagte während des Runden Tischs: „Neue Zeiten erfordern neues Denken. Die agilen Arbeitsmethoden, die wir im Kompetenzzentrum mit den Händlern umsetzen, wenden wir nun auch beim Runden Tisch an.“ Um konkrete Lösungsansätze für Deutschlands Innenstädte zu entwickeln, wurde in einem virtuellen Workshop mit Design-Thinking-Elementen gearbeitet. Diese Innovationsmethode aus dem Silicon Valley soll den Nutzer – in diesem Fall die Stadtbewohner - in den Mittelpunkt stellen.

In einigen Städten wird laut dem Kompetenzzentrum Handel bereits agil an Zukunftsthemen gearbeitet. Hier kämen alle relevanten Partner an einen Tisch: Händler, Kommunalvertreter, Immobilieneigentümer, Gastronomie und Kulturvertreter. Gemeinsam stelle man sich die Frage: Wie wollen wir gemeinsam leben? Was müssen wir gemeinsam anpacken? Wie können wir Handelsflächen revitalisieren?

Dazu sollen in den nächsten Wochen weitere Veranstaltungen und Workshops dieser Art stattfinden. Dabei sollen Handlungskonzepte und Strategien festgelegt und Instrumente konkretisiert werden. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel will diesen Prozess aktiv mitgestalten.

 

Über das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel gehört zu Mittelstand-Digital. Mit Mittelstand-Digital unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen und dem Handwerk.
Weitere Informationen unter www.kompetenzzentrumhandel.de.

 

Über Mittelstand-Digital

Mittelstand-Digital informiert kleine und mittlere Unternehmen über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Die geförderten Kompetenzzentren helfen mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Best-Practice-Beispielen sowie Netzwerken, die dem Erfahrungsaustausch dienen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ermöglicht die kostenfreie Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 21.10.2020 - 18:48 Uhr

Weitere Nachrichten