GFK-Studie

Konsumlaune steigt überraschend an

Die Kauflaune der Deutschen ist intakt. (Foto: Vögele)
Die Kauflaune der Deutschen ist intakt. (Foto: Vögele)

Die Kauflaune der Deutschen ist im Januar auf ein 12-Monats-Hoch gestiegen. Die Verbraucherstimmung ist damit positiv in das neue Jahr 2020 gestartet.

Die Verbraucherstimmung in Deutschland zeigt sich zu Jahresbeginn wieder etwas optimistischer. Sowohl die Konjunktur- und Einkommenserwartung als auch die Anschaffungsneigung gewinnen laut der GFK hinzu. Für das gesamte Jahr 2020 prognostizieren die Experten aus Nürnberg einen realen Zuwachs der privaten Konsumausgaben in Deutschland in Höhe von 1%.

„Eine erste Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China sorgt auch in Deutschland für Erleichterung. Denn als Exportnation ist man gerade hierzulande auf einen freien und ungehinderten Warenaustausch angewiesen“ erklärt Rolf Bürkl, GFK Konsumexperte. „Der positive Start des Konsumklimas in das Jahr 2020 bestärkt uns in der Einschätzung, dass der private Konsum auch in diesem Jahr eine wichtige Stütze der deutschen Konjunktur sein wird.“ 

Konsumneigung klettert auf 12-Monats-Hoch

Von steigendem Konjunktur- und Einkommensoptimismus profitiert auch die Anschaffungsneigung. Der Indikator klettert auf 55,5 Punkte. Das ist der höchste Wert seit einem Jahr. Im Januar 2019 wurden 57,5 Punkte gemessen. Im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum des Vorjahres zeigt sich somit nur ein kleines Minus von 1,6 Punkten. 

Die Konsumlaune bleibe zu Beginn des Jahres 2020 bei den deutschen Verbrauchern ungebrochen, lautet das Fazit der GFK. Anhaltend stabile Beschäftigungsverhältnisse und reale Einkommenszuwächse seien wesentliche Stützen des Indikators. Zusätzliche Impulse erhalte die Konsumneigung zudem durch die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank. Trotz des Anstiegs im Januar verharre die Sparneigung auf niedrigem Niveau. Somit bleibe das Sparen als Alternative zum Konsum weiterhin nicht sehr attraktiv. „Da nun mehr und mehr Banken auch bei Privatanlegern Strafzinsen verlangen, dürfte dies der Konsumlaune zusätzliche Impulse verleihen“, so die GFK.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 29.01.2020 - 09:20 Uhr

Weitere Nachrichten