Corona-Krise

Lloyd näht Hilfsmasken

Fertigung der Maske bei Lloyd. (Foto: Lloyd)
Fertigung der Maske bei Lloyd. (Foto: Lloyd)

Mitarbeiter von Lloyd fertigen Mund-Nasen-Hilfsmasken aus Futterstoffen. Die Masken werden von dem Sulinger Schuhhersteller an die örtliche Polizei, Ärzte und Alten- und Pflegeheime gespendet.

Initiiert wurde das Projekt von Fernando Paez Rada, einem Mitarbeiter der Modellabteilung Herren im Hause Lloyd. Die beteiligten Kollegen nutzen Leerlaufzeiten zwischen der weiterführenden Musterproduktion für die kommende Frühjahr/Sommer 2021 Saison, um die so dringend benötigten Masken herzustellen. Bisher wurden rund 1.000 Masken hergestellt und an die örtliche Polizei, Ärzte und Alten- und Pflegeheime gespendet. Die Tagesproduktion liegt aktuell bei 500 Stück.

Lloyd nutzt dabei ein atmungsaktives Material, das bei 60 Grad waschbar ist. Es erfülle höchste hygienische Ansprüche und wirke antibakteriell, teilt das Unternehmen mit. Die Hilfsmaske sei kein medizinisches Produkt im Sinne der entsprechenden amtlichen Verordnungen und Richtlinien, sondern solle dazu beitragen, die Verbreitung des Covid-19-Virus einzudämmen. „Wir freuen uns, auf diese Weise einen Beitrag für das Allgemeinwohl erbringen zu können. Hilfsmasken sind derzeit schwer zu bekommen, obgleich sie sehr dringend benötigt werden“, erklärt Fernando Paez Rada die Motivation zur Entwicklung der Maske. „Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, die öffentlichen Stellen und die Bereiche, die unser Gesundheits- und Sicherheitswesen am Laufen halten, zu unterstützen“, erklärt Gerd Beich, Betriebsratsvorsitzender im Hause Lloyd. „Wir sind sehr stolz auf die Kollegen, die tatkräftig an der Entwicklung des Projektes und seiner Umsetzung mitgewirkt haben.“

Weitere Unterstützungsanfragen liegen dem Unternehmen bereits vor. Außerdem kümmert sich der Hersteller vorsorglich um die Bereitstellung von Masken für die eigenen Mitarbeiter in der Verwaltung, in der Produktion sowie im eigenen Retailgeschäft für die Zeit nach der Wiederöffnung der Läden. 

Helge Neumann / 08.04.2020 - 11:24 Uhr

Weitere Nachrichten

Keen produziert ab sofort Masken. (Foto: Keen)

Keen startet Masken-Initiative

Corona-Krise

Die US-amerikanische Outdoormarke Keen hat in einer ihrer unternehmenseigenen Fabriken in Thailand auf die Produktion von Alltagsmasken umgestellt. Das Angebot für Handelspartner war schnell vergriffen.