F/S 2021

Marc Cain startet mit digitaler Fashion Show

Beim Screening Event lud Marc Cain ins Soho-House in Berlin ein. (Foto: Marc Cain)
Beim Screening Event lud Marc Cain ins Soho-House in Berlin ein. (Foto: Marc Cain)

Am 5. August fand die erste digitale Fashion Show von Marc Cain statt. Als Catwalk diente das Headquarter in Bodelshausen, in Berlin fand zeitgleich ein Streaming Event statt.

Zum ersten Mal wurden die neuen Kollektionen nicht mehr als klassische Modenschau während der Berlin Fashion Week, sondern als digitaler Film gezeigt, der auf YouTube Premiere gestreamt wurde. Das lichtdurchflutete Headquarter der Marke am Produktionsstandort Bodelshausen bildete dabei die architektonische Bühne für eine neue Form der Fashion Show. 

„Insgesamt hat die Wichtigkeit des Themas Digitalisierung in den letzten Monaten durch die besondere Situation nochmals einen deutlichen Schub erhalten. Eine digitale Fashion Show war vor einem halben Jahr noch kein Thema für uns, im Januar hatten wir eine Catwalk Show in Berlin im Rahmen der Fashion Week. Jetzt haben wir in kürzester Zeit einen Fashion Film realisiert, der ein voller Erfolg geworden ist. Unser futuristisches Headquarter in Bodelshausen als architektonische Bühne passt perfekt. Ich kann mir sehr gut vorstellen, unseren neuen Weg in diese Richtung zukünftig noch auszubauen“, erklärt Helmut Schlotterer, Vorsitzender der Geschäftsführung, Gründer und Inhaber von Marc Cain.

Das Streaming-Event in Berlin fand im kleinen Rahmen im Kino-Saal des Soho House statt. Unter den Gästen waren unter anderem die Schauspielerinnen Jessica Schwarz, Nilam Farooq, Gizem Emre oder Influencerinnen wie Sonia Lyson oder Mandy Bork.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Laura Klesper / 06.08.2020 - 11:25 Uhr

Weitere Nachrichten