Corona-Krise

Masken werden zunehmend Pflicht

Immer mehr Bundesländer führen zum Schutz vor Corona eine Maskenpflicht ein, die auch im Einzelhandel gilt. In welchen Bundesländern müssen die Verbraucher einen Mund-Nase-Schutz tragen?

Die Bundesregierung hatte am 15. April den Bürgerinnern und Bürgern lediglich „dringend“ empfohlen, bei Nutzung des ÖPNV oder in Geschäften eine Maske zu tragen. Eine einheitliche Regelung wurde nicht verabschiedet. 

Immer mehr Bundesländer entscheiden sich nun jedoch für eine Maskenpflicht. So gilt in Sachsen bereits seit dem 20. April eine entsprechende Verordnung in Geschäften und im Nahverkehr. Es folgt Brandenburg ab dem 23. April Thüringen und Sachsen-Anhalt ziehen am 24. April nach. Am 27. April führen zudem Hamburg, Hessen, Bayern, Baden-Württemberg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern eine entsprechende Pflicht ein. In der Hauptstadt und in Mecklenburg-Vorpommern gilt diese jedoch nur bei Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs. 

Weitere Bundesländer dürften in den kommenden Tagen folgen. So gibt es entsprechende Pläne bereits in Schleswig-Holstein und Niedersachsen.

Helge Neumann / 21.04.2020 - 13:25 Uhr

Weitere Nachrichten