Lederwarenindustrie

McNeill produziert Mund- und Nasenmasken

In Eberswalde produziert McNeill nicht nur Schulranzen, sondern auch Mund-Nasen-Masken. (Foto: Thorka)
In Eberswalde produziert McNeill nicht nur Schulranzen, sondern auch Mund-Nasen-Masken. (Foto: Thorka)

Der deutsche Schulranzenhersteller McNeill (Thorka GmbH) produziert jetzt zusätzlich wiederverwendbare, doppellagige Mund- und Nasenschutz-Masken.

Mit dem Angebot richtet sich McNeill an Firmen und Organisationen, die nicht den medizinischen oder pflegenden Berufszweigen angehören. Neben unterschiedlichen Größen werden auch exklusiv zwei Familienpakete mit einem Mix aus Masken verschiedener Größen angeboten. Sie werden in Handarbeit in Eberswalde bei Berlin ohne Nähautomaten hergestellt.
„Es ist uns ein besonderes Anliegen, in der aktuell herausfordernden Situation, einen kleinen Beitrag zu leisten. Gerade jetzt, wo die Maskenpflicht eingeführt wurde“, sagt Geschäftsführer Klaus Götsch.

Die Mund- und Nasenmasken sind aus 100% Polyester und bei 60 Grad waschbar und daher wiederverwendbar. Damit die Mund-Nasenmaske korrekt sitzt, bietet McNeill diese in den Größen XS, S, M und L und in zwei unterschiedlichen Modellen an: McCarry Standard im klassischen Look handelsüblicher Einwegmasken und McCarry Premium in einem die Gesichtsform umschließenden Zuschnitt mit der zusätzlichen Möglichkeit, Filtermaterial einzulegen.

Das Unternehmen prüft außerdem die Erweiterung der Produktpalette auf FFP2-Schutzmasken, um klinisches Personal und weitere Zielgruppen zu beliefern. Zurzeit beschäftigt sich McNeill mit dem Aufbau der Lieferketten und mit der Beschaffung der hierfür notwendigen Maschinen auf dem Markt.

Tobias Kurtz / 27.04.2020 - 12:20 Uhr

Weitere Nachrichten