Corona-Krise

Mittelstandsverbund startet Plakataktion

Mit einem Plakat möchte der Mittelstand auf die schleppend anlaufende Finanzhilfe der Bundesregierung aufmerksam machen. (Foto:  HDE/Mittelstandsverbund)
Mit einem Plakat möchte der Mittelstand auf die schleppend anlaufende Finanzhilfe der Bundesregierung aufmerksam machen. (Foto: HDE/Mittelstandsverbund)

Um der Öffentlichkeit und der Bundesregierung zu zeigen, dass der Mittelstand wenig vom Hilfsprogramm profitiert, haben Mittelstandsverbund und HDE gemeinsam eine Plakataktion gestartet.

Ziel der Aktion sei es, Politik und Gesellschaft darauf aufmerksam zu machen, dass das Hilfsprogramm der Bundesregierung bisher nicht bei den mittelständischen Unternehmen gegriffen hätte, so Eckhard Schwarzer, Präsident des Mittelstandsverbunds gegenüber der Tageszeitung Die Welt.

Das Plakat soll in der kommenden Woche in Einzelhandelsgeschäften in ganz Deutschland in die Schaufenster gehangen werden. Dazu sind die Händler aufgerufen, ihr Schaufenster mit dem Plakat in den sozialen Netzwerken zu teilen um so eine größere Aufmerksamkeitsreichweite zu erreichen. 

Der Mittelstandsverbund hatte eigens eine Task Force ins Leben gerufen, um Mittelständlern den Zugang zu den Krediten zu erleichtern. Leiter der Task Force ist der ehemalige ANWR-Vorstandsvorsitzende Günter Althaus.

Laura Klesper / 06.04.2020 - 09:00 Uhr

Weitere Nachrichten