Corona-Krise

New Balance produziert Atemschutzmasken

New Balance produziert in den USA Schutzmasken. (Foto: New Balance)
New Balance produziert in den USA Schutzmasken. (Foto: New Balance)

Aufgrund der weltweiten Corona-Krise hat New Balance seine Produktion kurzerhand umgestellt und produziert nun Schutzmasken für medizinisches Personal.

Der in Boston ansässige Sportartikelhersteller New Balance hat in Absprache mit lokalen medizinischen Einrichtungen sowie Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen vor einer Woche mit der Herstellung der Atemschutzmasken begonnen. Grund hierfür ist der erhöhte Bedarf an persönlicher Schutzausrüstung zu Zeiten der Covid-19-Pandemie. Ziel ist es, bis Mitte April 100.000 Masken wöchentlich in den eigenen Produktionsstätten in Lawrence, Massachusetts und Norridgewock, Maine zu fertigen. Gleichzeitig bemüht sich New Balance, dass die Atemmasken mit den Konstruktions- und Materialspezifikationen von Regierung und Gesundheitsbehörden übereinstimmen (FDA-Zertifizierung), so dass diese sicher von medizinischen Personal getragen werden können. 

Helge Neumann / 08.04.2020 - 13:46 Uhr

Weitere Nachrichten

Weihnachtsmärkte in ihrer gewohnten Form wird es 2020 nicht geben. (Foto: Daniil Silantev/Unsplash)

Das Weihnachtsmarkt-Dilemma

Handel in Corona-Zeiten

Die zweite Welle der Corona-Pandemie rollt auf uns zu. Zugleich nähert sich das Jahr seinem Ende und das Weihnachtsgeschäft steht bevor. Wie könnten Weihnachtsmärkte gestaltet werden? Ein Überblick.