Personalie

Nike ernennt neuen Europa-Chef

Nike Rise in Guangzhou (Foto: Nike)
Nike Rise in Guangzhou (Foto: Nike)

Nike hat eine Reihe von Führungspositionen neu besetzt. Darüber hinaus kündigte das US-Unternehmen einen Stellenabbau an.

Nike treibt den internen Reformprozess voran. Im Rahmen der Consumer Direct Acceleration (CDA) Strategie soll die Konzernstruktur künftig flacher und somit flexibler werden. Nike will so schneller auf Marktentwicklungen reagieren können. Im Zuge von CDA wurden die Geschäftseinheiten Men’, Women’s und Kids neu geschaffen. Amy Montagne übernimmt die Leitung von Men’s, Whitney Malkiel leitet Women’s und McCallester Dowster übernimmt den Posten als Vice President/General Manager von Kids. Teil von CDA sind jedoch auch Stellenstreichungen. Wie umfangreich diese ausfallen werden, ließ Nike zunächst offen. Allerdings rechnet das Unternehmen im Zusammenhang mit den Kündigungen mit Kosten zwischen 200 und 250 Mio. Dollar.

Auch auf regionaler Eben hat Nike personelle Veränderungen beschlossen. So wird Carl Grebert in Zukunft die Geschäfte des Sportartikelherstellers in der Region EMEA leiten. Er folgt auf Bert Hoyt, der Nike nach 22 Jahren verlassen wird.  Grebert war bislang als VP/GM, APLA, für den asiatisch-pazifischen Raum und Lateinamerika zuständig. Die beiden Leiter der Nike-Marken Converse und Jordan, Craig Williams und Scott Uzzell, wurden zudem in das Executive Leadership Team berufen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 28.07.2020 - 09:08 Uhr

Weitere Nachrichten