Kooperation mit First Mile

Puma launcht nachhaltige Kollektion

Puma kooperiert mit First Mile. (Foto: Puma)
Puma kooperiert mit First Mile. (Foto: Puma)

Puma hat die erste Kollektion gelauncht, die in Kooperation mit der Organisation First Mile entstanden ist. Die beiden Partner wollen gemeinsam Mikro-Unternehmen in Entwicklungsländern unterstützen.

First Mile unterstützt Kleinstunternehmen in Taiwan, Honduras und Haiti, die Plastikflaschen sammeln und für eine Weiterverarbeitung zur Verfügung stellen. Diese Flaschen werden sortiert, aufbereitet und zu Garnen verarbeitet, die in der Puma-Kollektion Verwendung finden. „Nur für die Kollektion 2020 haben wir gemeinsam 40 Tonnen von Plastikmüll verarbeitet – das entspricht 1.980.286 PET-Flaschen“, so Stefan Seidel, Head of Sustainability bei Puma.

„Wir hoffen, dass sich die Kunden, die ein Produkt aus unserer gemeinsamen Kollektion kaufen, gut fühlen“, betonte Kelsey Halling von First Mile. „Schließlich bestehe die Artikel nicht nur aus nachhaltigen Materialien, sondern vielmehr unterstützen die Kundinnen und Kunden mit ihrer Kaufentscheidung Kleinstunternehmer in Entwicklungsländern.“

Helge Neumann / 25.02.2020 - 15:12 Uhr

Weitere Nachrichten

Petra Steinke (Foto: Redaktion)

Kommentar: Was bleibt?

Kommentar von Petra Steinke

Unsere Branche wird „nach Corona“ nicht mehr so sein wie vorher. Wir haben es früh geahnt und oft verdrängt – und allmählich manifestiert sich die Erkenntnis: Das ist nicht einfach ein markiger Spruch, den man so daher sagt, weil das schlau klingt. Es ist schlicht die Realität. Was bleibt, wenn die Krise vorbei ist?