Schuhhandel

Rentnerin kracht ins Schaufenster

Unfall im Schuhgeschäft in Oldenburg. (Foto: Polizei)
Unfall im Schuhgeschäft in Oldenburg. (Foto: Polizei)

Eine 76-jährige Autofahrerin ist am 11. März beim Ausparken in Oldenburg in das Schaufenster eines Schuhgeschäfts gefahren. Es entstand ein erheblicher Sachschaden.

Die Oldenburgerin hatte ihren Mercedes nach Angaben der Polizei unmittelbar vor dem Schaufenster eines Schuhgeschäfts abgestellt. Als sie nach dem Einkauf gegen 12 Uhr rückwärts aus der Parkbucht herausfahren wollte, rutschte sie ihren eigenen Angaben zufolge mit dem Fuß von der Bremse und fuhr einige Meter geradeaus mit der Fahrzeugfront in die Schaufensterscheibe hinein. Dort kam das Fahrzeug zum Stehen. Bei der Kollision wurde die Glasscheibe, Teile des Geschäftsinventars sowie der Mercedes schwer beschädigt. Die Polizei geht von einem Sachschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro aus. Die 76-Jährige sowie Kunden und Mitarbeiter in dem Geschäft kamen mit dem Schrecken davon.

Helge Neumann / 13.03.2020 - 09:06 Uhr

Weitere Nachrichten

Gabor Shop-in-Shop im Schuhhaus Perktold in Innsbruck. (Foto: Gabor)

Pius Gabor-Shop feiert Premiere

Schuhhandel

Zwei Gabor Shop-in-Shop-Einheiten wurden kürzlich im dänischen Aarhus sowie in Innsbruck neu eröffnet. Erstmals wurde dabei auch eine Pius Gabor Lösung umgesetzt. 

Helge Neumann (Foto: Redaktion)

Kommentar: Sonntags öffnen

Kommentar von Helge Neumann

Der Handel kann jede Form der Unterstützung sehr gut gebrauchen. Das können auch verkaufsoffene Sonntage sein. Jeder Tag zählt, um das Umsatzminus bis zum Jahresende auf ein erträgliches Maß reduzieren zu können.